Termine 2019

Weihnachtsfeier

14.12.2019 im Saal Wissing-Flinzenberg


Spielberichte vom 10.11.2019

Unsere 1. Herrenmannschaft traf im Spitzenspiel der Kreisliga A auf den bis dahin dritt platzierten SV Fortuna Millingen.

Das Spiel begann für unsere Elf um Trainerduo Welling/Tepaße denkbar gut. Bereits nach 5 Minuten stand es 1:0 durch Lukas Ten. Die ersten 20 Minuten spielte unser Team dann dominant und hatte gefühlt alles im Griff. Dann kamen die Millingener jedoch ein bisschen besser ins Spiel und erzielten nach einem Standard den Ausgleich (34.).

Danach verlief das Spiel auf Augenhöhe mit kleineren Chancen auf beiden Seiten, jedoch weniger spielerischen Höhepunkten, was auch dem rutschigen Rasen geschuldet war. So ging es beim, den Leistungen entsprechenden, Endstand von 1:1 in die Kabinen und unsere 1. Herren ist weiterhin Spitzenreiter!

In der Liga geht es am Sonntag um 15:00 Uhr im Auswärtsspiel gegen den SV Bislich.

 

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge empfing unsere #zwoote am Sonntag den nominell wohl stärksten einzuschätzenden Tabellenvierten VfL Rhede II. Die Marschroute, den Gegner weitestgehend das Feld zu überlassen, kompakt zu stehen und selbst immer wieder kleine Nadelstiche zu setzen, klappte zu Beginn des Spiels recht gut. Dennoch mussten wir in der 27. Minute durch eine starke Einzelaktion den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Die folgenden Minuten waren hektisch geführt und die Jungs waren bemüht keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Nachdem wir uns wieder berappelten konnten wir nach einer Ecke durch ein Eigentor des Gegners ausgleichen. Kurz darauf ging es in die Halbzeit.

Auch die zweite Hälfte wurde abwartend begonnen, wobei zwingende Aktionen vom Gast ausblieben. Hätten wir in der einen oder anderen Situation ein wenig mehr Glück gehabt, hätten wir selbst vielleicht sogar in Führung gehen können. Es kam aber anders und der Gegner konnte durch zwei Distanzschüsse innerhalb von 6 Minuten den Spielstand auf 1:3 stellen. Unsere Jungs glaubten zwar weiterhin an einen Punktgewinn, wurden aber in der Schlussphase durch zwei fragwürdige Elfmeter, wovon Hendrik Schlütter den ersten noch parieren konnte, um den Lohn gebracht. Somit stand am Ende trotz engagierter Leistung eine 1:4 Niederlage.

Nächste Woche will die Truppe dann beim Aufsteiger aus Lowick weitere Punkte für den Klassenerhalt ergattern. Anstoß ist um 13:00 an der Eichenallee 31.

 

Am Sonntag musste unsere dritte Herrenmannschaft nach DJK SF 97/30 Lowick zum verlustpunktfreien Tabellenführer.

Am Anfang schnürte uns Lowick hinten ein und wir spielten viel zu passiv, sodass Lowick in Ruhe das Spiel aufbauen konnte. Folgerichtig fiel nach einer Ecke das 1:0 für Lowick (11.). Nach einem schwach verteidigten langen Ball stellte Lowick auf 2:0 (35.). Die zweite Halbzeit verlief dann komplett anders; wir attackierten Lowick früh und verunsicherten somit deren Abwehrreihe. Wir bestimmten das Spielgeschehen und gewannen die wichtigen Zweikämpfe. So kam es auch folgerichtig nach sehr schöner Kombination zum 2:1 Anschlusstreffer durch Gero Feldhaus (70.). In den restlichen 20 Minuten versuchten wir nochmal alles, erzielten aber kein Tor mehr. Wir konnten zwar keine Punkte ergattern aber auf die Leistung im 2. Durchgang kann man sehr gut aufbauen. Nächste Woche steht ein Heimspiel gegen GSV Suderwick auf dem Programm.

 

Ein verdientes Unentschieden erzielte unsere 1. Damenmannschaft am Sonntag beim SV Rees.

Ein kampfbetontes Spiel erlaubte Chancen auf beiden Seiten. Gegen eine, mit dem zweitbestem Sturm der Liga bestückten, Reeser Mannschaft erzielten wir sogar in der 38. Minute das 1: 0 durch Kira Bollwerk. Zwei weitere Großchancen vor der Pause zeigten auf, dass wir gut eingestellt waren. Zur 2. Halbzeit kam der SV Rees etwas besser und schneller in Fahrt. Das Spiel wog hin und her und nach einem Freistoß erzielte dann Rees das 1:1 in der 66. Minute. Danach gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten das Match zu entscheiden, es blieb aber beim Spielstand von 1.1.

 

Am Donnerstagabend war GW Lankern lll zu Besuch bei unserer 2. Damenmannschaft. Punktgleich gingen die beiden Mannschaften um 19:30 Uhr ins körperbetonte Spiel. Nach einer knappen halben Stunde fiel das 0:1 für die Gäste. Trainer Marcel Weßling fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte und unsere Mädels legten noch einen drauf. Mit einem Doppelschlag von Lea Elfering und Theresa Tenhofen (75. + 77.) drehte sich das Spiel. Mit Willen und Kampfbereitschaft hielt die Truppe dagegen und verhinderte einen Ausgleichstreffer. Unsere 2. Damenmannschaft war sichtlich erleichtert nach dem Abpfiff und konnte 3 Punkte gegen den direkten Konkurrenten einstecken.

 

Am Sonntag kam die Zweitbesetzung des GW Lankern zu uns nach Barlo. Der Tabellenführer aus Lankern war der klare Favorit, die bis auf ein Unentschieden alle ihre Spiele gewannen. Nach bereits 2 Minuten kam Lankern zu ihrem ersten Angriff und der Ball landete im Netz. Barlo wurde wach und hielt gut dagegen; so hieß es zur Halbzeit 0:1. Kurz nach dem Wiederanpfiff erhöhte Lankern auf 0:2. Monika Reuke hielt die Barloer Damen mit weiteren Paraden im Spiel. Jedoch kam es zu keinen weiteren nennenswerten Situationen. Der Tabellenführer aus Lankern gewann am Ende verdient und konnte so den Abstand zu Olympia Bocholt ausbauen.

Am Sonntag geht es um 13 Uhr zum Auswärtsspiel nach Emmerich.

Spielberichte vom 03.11.2019

1. Herrenmannschaft ist Tabellenführer!

Unsere 1. Herrenmannschaft hatte am Sonntag die Mannschaft aus Rees zu Gast. Rees hatte zuletzt einige gute Mannschaften besiegt und in Barlo war man gewarnt.

Unsere Mannschaft ließ in den ersten Minuten den Ball gut laufen und versuchte über die Flügel gefährliche Chancen zu kreieren. In der 8. Minute war es soweit und Lukas Weiß zögerte nach einem Abpraller nicht lange und schoss uns zur 1:0 Führung. Unsere Mannschaft spielte sich noch einige gute Chancen heraus und in der 35. Minute war es dann erneut Lukas Weiß der auf 2:0 erhöhte. Mit dem 2:0 ging es die Halbzeit. Nach der Halbzeit dauerte es nicht lange ehe Max Willing auf 3:0 erhöhte. Das Spiel schien für den SV Rees gelaufen, doch der Gast kam in der 52. Minute nach einem Steilpass zum Anschlusstreffer. Unsere Mannschaft ließ sich nicht beirren und erhöhte nur vier Zeigerumdrehungen später, durch einen Distanzschuss von Nico Wittag, auf 4:1. Rees kam zu keinen nennenswerten Chancen mehr. Barlo machte weiter Druck und konnte in der 73. Minute durch Lukas Tenbusch auf 5:1 erhöhen. Das war auch der Endstand der Partie. Da Ringenberg sein Spiel verloren hat, kletterte unsere 1. Herrenmannschaft auf den 1. Tabellenplatz.

 

Am Sonntag hatte unsere #zwoote die Zweitvertretung vom Sportclub zu Gast. Dank einigen "Comebackern" und Neuzugang David Mölders konnte das Trainerteam Rosing/Essingholt nahezu aus den Vollen schöpfen.

Von Anfang an zeichnete sich die Partie eher durch die enge Tabellensituation und die damit verbundene Spannung, als durch spielerische Klasse aus. Dennoch gelang es den Jungs in Person von Bernd Elsinghorst schon in der 5. Spielminute die Führung zu erzielen. Torhüter Stefan Welling verletzte sich beim vereiteln der wohl besten Chance der Gäste knapp 10 Minuten vor der Halbzeit schwer, sodass Aushilfs-Torhüter Marvin Tenhofen in ungewohnter Kleidung das Spielfeld betrat. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Daniel Evangelista durch seinen Treffer eine vermeintlich beruhigende 2:0 Führung erzielen.

Direkt nach dem Anstoß zur zweiten Hälfte konnte David Mölders mit seinem ersten Ballkontakt akrobatisch nach hervorragender Vorarbeit durch Fabian Mölders auf 3:0 erhöhen. Wer sich jetzt nach einem entspannten Sonntagnachmittag sehnte, wurde aber nach zwei schnell aufeinander folgenden Gegentreffern getäuscht. Auch danach

vermochten es die Jungs nicht den Sack zu zumachen und überließen dem Gegner einen Großteil des Spielfeldes. Allerdings sprang kaum noch eine wirklich gefährliche Torchance heraus, sodass am Ende der vierte Saisonsieg eingefädelt werden konnte.

 

Unsere Dritte spielte am Sonntag beim SuS Isselburg II. Die 9er Mannschaft konnten wir im Vorfeld aufgrund von unterschiedlichen Leistungen nicht richtig einschätzen. Allerdings hatten wir direkt mit dem Anstoß das Spiel komplett im Griff und so stand es nach 15 Minuten schon 3:0 für uns durch Tore von Gero Feldhaus, Hendrik Est und Erik Stratmann. Kurz darauf kamen die Isselburger dann zu ihrer ersten Chance und konnten nach einem lang geschlagenen

Ball auf 3:1 verkürzen. Wir haben uns davon aber nicht beeindrucken lassen und hatten weiterhin eine Torchance nach der anderen. So war es zur Halbzeit schon schmeichelhaft, dass wir nur mit 5:1 führten. Die Tore zum vierten und fünften

erzielten Erik Möllmann und Dominik Mölders.

Nach der Pause ging es genau so weiter, wir ließen weiterhin sehr viele Chancen liegen und bekamen wieder durch einen langen Ball ein Gegentor. Durch 3 weitere Tore von Michael Theling, Nasir Steldermann und Andre Hovestädt konnten wir das Spiel letztlich hochverdient mit 8:2 gewinnen.

Am nächsten Wochenende geht es gegen den noch unbesiegten Spitzenreiter DJK SF 97/30 Lowick IV.

 

Unsere 1. Damenmannschaft muss leider weiterhin auf den ersten Heimsieg in dieser Saison warten. Das Heimspiel gegen den SC Union Nettetal endete 2:2.

Ein harmloser langer Pass in unsere Abwehr sorgte für das 0:1 in der 14. Minute, als unsere Spielerin auf dem nassen, glatten Rasen ausrutschte und die gegnerische Stürmerin dankend einschoss. In der 32. Minute mussten wir das 0:2

hinnehmen. Der unermüdliche Einsatz der Mannschaft wurde dann noch vor der Halbzeit (43.) durch einen Treffer von Anna Bruns zum 1:2 belohnt. In der 70. Minute gelang uns noch der verdiente Ausgleich zum 2:2 durch Jule Tenbusch.

 

Für unsere 2. Damenmannschaft ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Brünen.

Nach 10 Minuten wurde die Mannschaft überrascht und mit einem Gegentor für die fehlende Konzentration direkt bestraft. Nach dem Seitenwechsel fiel in der 53. Minute das 2:0 für die Gastgeber. Zwar kamen die Damen mit einem Tor von Sophie Overbeck (58.) noch einmal ran, konnten aber in der hitzigen Schlussphase den verdienten Ausgleichstreffer nicht erzielen.

Einen Tag zuvor haben sich einige Mädels freiwillig zu einem Erste-Hilfe-Kurs getroffen. Durchgeführt wurde dieser netterweise von Michael Elfering. Nach dem interessanten Theorieteil folgten praktische Übungen, wie stabile Seitenlage und Reanimation, bevor der Abend mit einem geselligen Teamabend endete. An dieser Stelle nochmal DANKE an Michael und das Orgateam!

In der kommenden Woche stehen gleich zwei Heimspiele an. Zu Gast ist am Donnerstagabend Lankern lll (punktgleich mit unseren Damen) und Sonntag um 11:00 Uhr Tabellenführer Lankern ll.

Spielberichte vom 23. und 27.10.2019

Am Mittwoch, den 23.10. traf unsere 1. Herrenmannschaft auf die Zweitvertretung des DJK 97/30 SF Lowick.

Die 1. Halbzeit verlief ohne große Chancen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften verteidigten sehr konsequent und ohne große Fehler. Mit der 2. Halbzeit wurde es dann deutlich spannender. Nach den ersten Annäherungen an das Tor von Lowick, war es dann Max Willing, der einen Freistoß wunderschön über die Mauer schoss, gegen den Innenpfosten und zum 0:1 für unsere Mannschaft (60.). Das 0:2 fiel dann ebenfalls durch einen Freistoß von Marco Tepaße (79.). Dieser zirkelte den Freistoß um die Mauer ins lange Eck. Lowick drängte nun auf den Anschlusstreffer, konnte aber keine zwingende Chance herausspielen. In der 90. Minute war es dann Johannes Epping, der nach gutem Zusammenspiel mit Jannik Birkenstock das 0:3 erzielte und somit die Partie beendete.

 

Am 27.10 ging es zum Pannebecker nach Anholt. Das Spiel gegen die Westfalia Anholt ließ auf eine torreiche Partie hoffen, da die beiden Mannschaften mit den meisten Toren aufeinander trafen. Anholt versuchte sofort Druck auf die Verteidigung zu machen und spielte bei Ballgewinn schnell nach vorne. Aber unsere Offensive war ebenfalls sofort

hellwach und hatte auch die erste große Möglichkeit der Partie. Jannik Birkenstock setzte sich nach einem Einwurf alleine durch, aber traf dann leider nur den Pfosten. In der 35. Minute konnte Marco Tepaße die Hereingabe von Jan Gustedt zum 0:1 verwerten. Dies war dann auch der Pausenstand.

Nach der Halbzeit ging das Spiel zweikampfbetont weiter. In der 57. Minute machte Johannes Epping das 0:2 und die vermeintliche Vorentscheidung. Doch Anholt machte nun mehr Druck, aber wurde hinten auch anfälliger. Einige gute Konter unserer Mannschaft blieben ungenutzt und Anholt kam dann noch zu einem Handelfmeter, der zum 1:2 Anschlusstreffer führte. Das Spiel wurde deutlich spannender. Anholt hatte in den letzten Spielminuten noch einige Freistöße, die aber allesamt sehr gut verteidigt werden konnten und somit in Summe ein verdienter Auswärtssieg zu

Buche steht. Unsere 1. Herrenmannschaft klettert somit vorzeitig auf den 2. Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag geht es dann zu Hause gegen den SV Rees.

 

Weiterhin ersatzgeschwächt, dafür aber mit 4-facher Verstärkung der ersten Herrenmannschaft im Gepäck musste unsere #zwoote am Sonntag zum Kellerduell bei der Westfalia aus Anholt. Aufgrund der Tabellensituation und der ausgeglichenen Spiele in der letzten Saison, erwartete man auch diesmal ein knappes Spiel. Die erste Hälfte der Partie bestätigte die Vermutungen. Wobei der Gastgeber die Anfangsphase bestimmte und vor allem durch scharf getretene Standards immer wieder Gefahr ausstrahlte. Richtung Pausenpfiff kombinierte sich jedoch unsere Elf das ein oder andere Mal sehenswert und erfolgreich nach vorne. Sodass zur Pause ein gerechtes, torloses Unentschieden auf der Anzeigentafel stand.

Die zweite Hälfte startete wie die erste beendet wurde. Je länger die Spielzeit voranschritt, desto mehr wurde die kämpferische und vor allem läuferische Dominanz unserer #zwooten deutlich. Dadurch, dass der Gegner ein Geschenk des Schiedsrichters nicht annahm und frei vor dem Tor den Ball nicht im Netz unterbrachte, unsere Angriffe aber des

Öfteren durch Unentschlossenheit oder fragwürdige Pfiffe nicht zu Ende gebracht wurden, stand es auch 20 Minuten vor Schluss noch 0:0. Unsere Defensive machte stets einen sicheren Eindruck, wenn sie dann doch mal gefordert wurde.

Zuvor noch aus aussichtreicher Position gescheitert, machte es Daniel Evangelista in der 71. Minute besser, indem er mit einer tollen Schusstechnik volley zur Führung vollendete. Kurz darauf stellte Tim Bölting die Vorzeichen nach einem tollen Steilpass endgültig auf Sieg (78.). In den verbleibenden Minuten ließ man weiterhin kaum etwas zu und konnte somit die 3 Punkte einfahren und zwei Plätze in der Tabelle gutmachen. Auch nächste Woche (Heimspiel – 12:30 Uhr Anstoß) kann man mit einem Erfolg unter anderem den nächsten Gegner SC 26 Bocholt hinter sich lassen.

 

Unsere Dritte war am Sonntag in Rees gefordert. Ein Gegner aus dem soliden Mittelfeld.

Das Spiel begann, wie beinahe alle unsere Spiele, sehr abwartend und mit wenig Torraumszenen. Rees gab uns viel Platz im Mittelfeld wodurch eine Feldüberlegenheit zu unseren Gunsten entstand. Allerdings stand Rees hinten gut geordnet und vorne lauerten permanent drei Angreifer auf lange Bälle. Nachdem wir uns durch zwei gute Fernschüsse dem Tor angenähert hatten, wurden wir kurz vor der Halbzeit mit dem 0:1 kalt erwischt (43.).

In der 2. Halbzeit erspielten wir uns einige Chancen, Rees blieb allerdings durch lange Bälle immer gefährlich. So kam es dann auch, dass wir das 0:2 kassierten. (70.) In der Folge konnten wir nicht mehr zwingend werden und so bleibt es dabei, dass wir große Probleme haben gegen tiefstehende Mannschaften Lösungen zu finden. Am nächsten Sonntag geht es gegen die Zweitvertretung von Isselburg.

 

Einen ganz wichtigen Auswärtserfolg landete die 1. Damenmannschaft am späten Sonntagnachmittag in Budberg.

Die Zuschauer sahen eine starke Leistung in der 1. Halbzeit, welche das Team nach 29 umkämpften Minuten mit vier Toren in kurzer Zeit krönte. Mit dem 0:1 durch Anna Holtschlag knackten wir die bis dahin starke Abwehr des Gegners (29.). So richtig in Fahrt legten wir 2 Minuten später durch Anna Bruns nach. Dem Druck nicht gewachsen leistete sich Budberg ein Eigentor in der 40. Minute. Jette Benzel krönte die 1. Halbzeit mit dem 0:4 kurz vor der Pause (43.).

Mit Beginn der 2. Halbzeit machte Budberg mehr Druck und ein abgefälschter Ball nach einer Ecke landete in unserem

Tornetz (59.). Auch ein Elfmetertor in der 75. Minute konnte die Freude des Trainers über einen überzeugenden Sieg nicht schmälern.

Nächsten Sonntag soll um 11:00 Uhr gegen Nettetal endlich der erste Heimsieg in dieser Saison eingefahren werden.

 

Für unsere 2. Damenmannschaft stand wieder eine englische Woche auf dem Plan.

Am letzten Mittwoch ging es nach Rhede. Angela Kerwel sorgte per Elfmeter für die 0:1 Führung, welche jedoch kurz vor der Halbzeit durch den Namensvetter aus Rhede egalisiert wurde. In der 76. Minute fiel das entscheidende 2:1 für die Gastgeber.

 

Am Sonntag musste die zweite Damenmannschaft gegen den Tabellenzweiten Olympia Bocholt ran. Nach 10 Minuten war es Tatjana Stevens die für die Führung sorgte. Olympia ließ dies nicht lange auf sich sitzen und sorgte mit schön herausgespielten Toren für den 2:6-Endstand. Zwischenzeitlich verwandelte Sophie Overbeck einen perfekt geschossenen Freistoß zum 2:5 (67.).

Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel zum SV Brünen II. Ehe die nächste englische Woche folgt.  

Spielberichte vom 16., 17. und 20.10.2019

Aufgrund der Bocholter Kirmes haben unsere Herrenmannschaften bereits unter der Woche gespielt. Am Sonntag musste nur unsere 1. Damenmannschaft ran. Unsere 2. Damenmannschaft spielt erst am kommenden Mittwoch wieder.

 

Am Donnerstagabend traf unsere erste Herrenmannschaft auf den Aufsteiger SV Ringenberg. Dass es ein schweres Spiel werden würde, war unserer Elf von Anfang an klar, da SV Ringenberg mit nur 9 Gegentreffern die bisher sicherste Abwehr der Liga stellt. Genauso verlief das Spiel dann auch.

Unser Team kam zwar gut ins Spiel und hatte bereits nach wenigen Minuten die Chance zum 1:0 durch Maximilian Willing. Diese konnte der Ringenberger Torwart jedoch entschärfen. Kurz danach wurde nach einem direkten Freistoß nur die Latte getroffen. Nach gut 20 Minuten wurde das Spiel aufgrund des schlechten Wetters, einer verletzungsbedingten Auswechslung und der körperlich deutlich überlegenen Ringenberger Abwehr zäh. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte unsere Elf um Trainerteam Welling/Tepaße keine zwingenden Torchancen herausarbeiten. Das Spiel wurde mehr und mehr umkämpft und der Regen setzte nochmal stärker ein. Letztendlich bekamen die Ringenberger dann in der 81. Minute einen umstrittenen Freistoß welcher zum 0:1 durch David Pasz führte. Danach versuchte unser Team nochmal etwas noch vorne zu machen, jedoch leider mit wenig Erfolg, woraufhin dann noch das 0:2 durch Philipp Arnold (85.) folgte. Dieser markierte damit auch den Endstand.

Somit steht unser Team nun mit einem Spiel weniger auf dem 6. Tabellenplatz. Am Mittwochabend geht es dann für unsere 1. Herrenmannschaft um 20 Uhr in einem Auswärtsspiel gegen die DJK SF 97/30 Lowick II weiter.

 

Nur durch Unterstützung von Spielern der Dritten Mannschaft, sowie den Alt-Herren konnte unsere #zwoote am Mittwochabend eine vollzählige Truppe gegen den Tabellenzweiten aus Mussum auf den Platz bringen. Die in der Form noch nie zusammen agierende Elf musste sich verständlicherweise in den ersten Minuten erst einmal finden. Ehe dies geschehen konnte, führte der Gegner allerdings schon mit 2:0 Toren und nutzte somit unsere Unsicherheit durch konsequentes Pressing gnadenlos aus. Danach beruhigte sich das Spiel, bedingt durch den anhaltenden Regen und den damit immer schlechter werdenden Platzverhältnissen konnten auf beiden Seiten nur noch wenige Chancen verzeichnet werden und das Spiel demnach unabhängig vom Spielstand ausgeglichen gestaltet werden.

Dadurch, dass bei solchen Platzverhältnissen immer wieder mal ein Tor „aus dem Nichts“ fallen kann, wollten sich die Jungs in der zweiten Hälfte zunächst auf eine stabile Defensive konzentrieren. Durch eine Unachtsamkeit wurde der Plan allerdings schon zu Beginn wieder über den Haufen geworfen. Dennoch konnte man durch einen schönen Drehschuss von Dominik Demming noch das 1:3 erzielen (58.). Allerdings wurden trotz ausreichender Spielzeit kaum noch Chancen erarbeitet und in den Schlussminuten fing man sich noch den vierten Gegentreffer. Dadurch mussten wir

jetzt schon die insgesamt achte Saisonniederlage hinnehmen und fielen auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Wie in den letzten Jahren bewiesen, ist dies allerdings kein Grund an der Leistungsstärke der Jungs zu zweifeln.

 

Am Donnerstag musste unsere 3. Herrenmannschaft nach TUB Mussum. Das Spiel begann direkt mit einer Großchance für unsere Seite, die leider nicht genutzt werden konnte. In der Folge entwickelte sich ein gutes Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten aber leichtem Chancenplus für uns.

In der 2. Halbzeit wurden wir dann stärker und das Spiel fand in Mussums Hälfte statt. Allerdings bekamen wir dann die Kalte Dusche zum 0:1 (60.). Daraufhin orientierten wir uns defensiver und kamen nach starkem Ballgewinn und Vorlage von Yannik Ahold zum 1:1 durch Erik Möllmann (77.). Dann ging es Schlag auf Schlag und wir stellten nach Schüssen aus der 2. Reihe durch Gero Feldhaus und Hendrik Est auf 3:1 (79./81.). In der Folge spielten wir es souverän runter und hätten das Ergebnis noch höher schrauben können.

Wichtig war, dass wir uns durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen haben und so einen verdienten Auswärtserfolg feiern konnten.

 

Aufgrund des anhaltenden Regens musste die 1. Damenmannschaft am Sonntag gegen den PSV Wesel auf unseren Aschenplatz ausweichen. Eigentlich hatte die Truppe die Partie in den ersten 30 Minuten gut im Griff, denn wir hatten uns gut auf die starke Offensive des Gegners eingestellt. Doch völlig überraschend fiel nach einer Ecke aus dem Gewühl

heraus das 0:1 (28.). Unbeeindruckt setzten wir unser gutes Stellungsspiel weiter fort, doch ein Sonntagsschuss in den Winkel aus 20 Metern fand dann in der 34. Minute den Weg in unser Tornetz und brachte uns aus dem Konzept.

Neu motiviert starteten wir in die 2. Halbzeit, in der es ein paar mehr Chancen für die Weselanerinnen gab. Unsere Torhüterin Helen Dückerhoff verhinderte in dieser Phase mehrmals weitere Gegentreffer der schnellen Stürmerinnen. In der 62. Minute war sie jedoch machtlos, als nach einem Konter das 0:3 fiel. Trotz unermüdlichem Einsatz konnten wir das Ergebnis nicht verbessern und müssen weiterhin auf den 1. Heimsieg warten.

 

Alle Seniorenmannschaften nutzten das spielfreie Wochenende und besuchten gemeinsam die Bocholter Kirmes.

Spielberichte vom 13.10.2019

Am vergangenen Sonntag traf unsere 1. Herrenmannschaft auf den Tabellenführer aus Spellen. Der Gastgeber aus Spellen hatte dabei den besseren Start in die Partie. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau spielte Spellen den

Ball schnell nach vorne, aber die Situation wurde mit Abseits abgepfiffen. In der nächsten Situation war es dann für den SV Spellen soweit und sie konnten nach einer schönen Flanke das 1:0 erzielen. Spellen blieb weiter am Drücker,

aber konnte kein weiteres Tor erzielen.

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit wurde auch unsere Mannschaft deutlich stärker. Dennoch konnte der SV Spellen in der 54. Minute auf 2:0 erhöhen. Ein paar Zeigerumdrehungen später hatte der SV Spellen die Chance auf 3:0 zu erhöhen, aber der Ball konnte noch auf der Linie geklärt werden. Nun wurde unsere Mannschaft stärker und kombinierte sich gut über die Flügel durch. In der 75. Minute erzielte dann unser Innenverteidiger Lukas Gaelings, nach schönem Zusammenspiel mit Jannick Birkenstock, den Anschlusstreffer. Nur 11 Minuten später wurde ein Elfmeter, nach einem Foul an Lukas Tenbusch, gegeben. Diesen konnte dann Max Willing zum 2:2 verwerten. In der letzten Spielminute war dann noch die große Chance zum Siegtreffer da, aber diese konnte leider nicht genutzt werden. Dennoch ist das Unentschieden ein Erfolg und man hat den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten.

Am Donnerstag den 17.10 geht es aufheimischer Asche gegen den SV Ringenberg.

 

Neu eingekleidet ging es für unsere #zwoote am Sonntag zum nächsten Derby nach Stenern. Die stark ersatzgeschwächte Truppe wurde mit Hilfe der ersten und dritten Herrenmannschaft aufgestockt (vielen Dank dafür!). Da zum Teil auch weitere Spieler gesundheitlich angeschlagen im Spieltagskader standen und die letzten Auftritte nicht das notwendige Selbstvertrauen geben konnten, war der Beginn der Partie sehr verhalten. Dies spiegelte sich sehr

deutlich im Ballbesitz wieder. Ohne zwingende Chancen zu kreieren, ließ Stenern den Ball und Gegner laufen. So kam es, dass wir in der ersten Halbzeit keinen einzigen Torschuss verzeichnen konnten. Dementsprechend glücklich war der 0:0 Pausenstand.

Durch die im zweiten Durchgang veränderten Windverhältnisse wollte man die hoch stehende Verteidigung des Gegners mit Kontern überlisten. Die Taktik zahlte sich nach knapp einer Stunde aus als Daniel Evangelista frei auf den Torwart zulaufen konnte und gekonnt zur 1:0-Führung einschoss. Auch danach war der Gegner weiterhin absolut spielbestimmend, kam aber wie zuvor selten zu klaren Torabschlüssen. Da unsere Möglichkeiten zu Konterchancen zum Teil schnell hergeschenkt und somit im Keim erstickt wurden, lag ein Tor des Gastgebers aber dennoch in der Luft. So kam es dann auch in der 75. Spielminute, als ein Fernschuss im Gehäuse untergebracht werden konnte. Danach blieb der Gegner am Drücker und kam schließlich fünf Minuten vor Schluss zu dem letztlich verdienten Heimsieg.

Aufgrund der Bocholter Kirmes geht es für die Jungs schon am Mittwoch auf der heimischen Asche gegen den Tabellenzweiten aus Mussum weiter. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Personallage in naher Zukunft deutlich bessert, damit auch wieder Punkte eingefahren werden können.

 

Am Sonntag empfang unsere 3. Herrenmannschaft die Drittvertretung von DJK Stenern.

Bereits in der 3. Minuten kassierten wir durch ein Fernschuss das 0:1. Danach entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel, wo keine wirklichen Torraumszenen zu verzeichnen waren. Nach der Halbzeit wurden wir ein wenig offensiver ohne wirklich zwingend zu werden. Stenern bekam Räume zum Kontern und wir können uns bei Matthias Schulze-Wierling bedanken, dass es weiterhin nur 0:1 stand. Am Ende warfen wir nochmal alles nach vorne, doch den guten Abschluss von Anas Al-Sibai konnte der Keeper von Stenern vereiteln. Wir haben leider offensiv keine wirklichen Lösungen gegen die gut gestaffelte Defensive des Gegners gefunden und somit steht die erste Saisonniederlage

zu Buche.

Bereits am Donnerstag geht es weiter mit einem Auswärtsspiel in Mussum, wo hoffentlich wieder gepunktet werden kann.

 

Unsere 1. Damenmannschaft musste gegen TURA Brüggen ran. Die Mannschaft musste nach dem Sieg im Pokalspiel auf 5 Positionen umgestaltet werden und auch die 2. Damenmannschaft musste wieder unterstützen.

Auf dem Kunstrasenplatz im fernen Brüggen entwickelte sich eine zähe Partie. Unsere Truppe tat jedoch mehr fürs Spiel und hatte mehr Ballbesitz. So gingen wir folgerichtig durch einen Fernschuss von Anna Bruns 1:0 in Führung (39.). Die Führung hielt jedoch nicht lange an – Brüggen erzielte bereits in der 40. Minute den Ausgleich.

Nach der Halbzeitpause hatte der Gastgeber leichte Vorteile. Die gut aufgelegte Torhüterin Marina Hüls hielt jedoch mit guten Paraden den Punkt fest.

Nächste Woche empfängt die 1. Damenmannschaft um 11 Uhr auf heimischer Platzanlage den Aufsteiger PSV Wesel-Lackhausen.

 

Unsere 2. Damenmannschaft hatte am vergangenen Wochenende spielfrei. Die nächste Partie steht am Mittwoch, den 23.10. gegen DJK Rhede an.

 

Am Samstag hat unsere E 1 das Turnier „Tag

des Jugendfußballs“ in Hamminkeln gewonnen!

 

In der Vorrunde besiegten wir den SV Hamminkeln mit 4:0, Olympia Bocholt mit 3:0 und die DJK SF Lowick mit 2:0. So ging es mit 9 Punkten und 9:0 Toren in das Halbfinale gegen Borussia Bocholt. Durch einen 6:0-Sieg gegen Borussia zogen wir ins Finale ein und besiegten dort die DJK SF Lowick mit 7:0!

 

Somit lautete der ungeschlagene und ohne Gegentor gebliebene Turniersieger also DJK Barlo 59 e.V.!

Spielberichte vom 06.10.2019

Am vergangenen Sonntag begegnete unsere 1. Herrenmannschaft der GW Vardingholt.

Barlo ging aufgrund der Tabellenposition als Favorit in das Spiel. Unter regnerischeren Bedingungen wurde die Partie dann angepfiffen. Die ersten Minuten fand unsere Mannschaft nicht richtig ins Spiel und die Vardingholter hatten die besseren Chancen. In der 22. Minute ging GW Vardingholt durch eine abgefälschte Flanke in Führung. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung für die Vardingholter nicht unverdient. Bis zur Pause gab es keine weiteren großen

Chancen auf beiden Seiten. In der Halbzeitpause wurden dann die richtigen Worte gewählt und die Mannschaft kam

deutlich besser ins Spiel. Dennoch hatten die Gegner nach einer guten Flanke die Möglichkeit zum 0:2, aber diese blieb ungenutzt. Nach einer Ecke war es dann soweit und Lukas Tenbusch konnte die Unordnung des Gegners zum

Ausgleich nutzen (55.). Barlo war am Drücker und konnte sich gute Möglichkeiten herausspielen, aber es dauerte noch bis zur 71. Minute bis Jannik Birkenstock seinen guten Auftritt mit einem Tor belohnte. Vardingholt versuchte

nun alles um den Ausgleich zu erzielen, was allerdings zu guten Kontermöglichkeiten für unsere Mannschaft führte. Keine der beiden Mannschaften konnte noch ein Tor erzielen, womit es beim 2:1 Sieg für unsere Mannschaft blieb. Am 13.10.2019 geht es dann im Topspiel gegen den aktuellen Tabellenführer SV Spellen.

 

Nach der Niederlage im letzten Spiel gegen die Zweitvertretung gegen die Olympia aus Bocholt, war unsere #zwoote auf Wiedergutmachung im Lokal-Derby zuhause gegen den Hemdener SV aus.

Das Spiel begann direkt mit einem Frühstart der Gäste, die nach einer Ecke und darauffolgendem Gewusel im Strafraum den Führungstreffer durch Pascal Volmering (2.) erzielten. Im weiteren Spielverlauf lieferten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch im Mittelfeld ohne wirkliche Torchancen kreieren zu können. Der Halbzeitendstand betrug somit folgerichtig 0:1 für die Gäste aus Hemden. Zu Beginn der 2. Halbzeit nahm unsere #zwoote das Spiel zunehmend an sich. Die größte strittige Situation ergab sich dann in der 60. Minute, in der der vermeintliche Abschlusstreffer vom Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsstellung zurück gepfiffen wurde. Schließlich erhöhten die Gäste nach einem Konter durch Peter Brands (79.) auf 2:0 und besiegelten damit den Ausgang der Partie. Leider konnten keine Punkte in Barlo gehalten werden. Nächsten Sonntag geht’s zum DJK TUS Stenern II.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft musste zum Derby bei GW Vardingholt gegen deren Zweitvertretung ran. Nach zuletzt zwei knappen Siegen gegen Gegner aus dem Tabellenkeller musste man sich diesmal mit einem Team aus dem Mittelfeld messen.

Die ersten 20 Minuten verliefen recht ausgeglichen und wir kamen nicht so recht ins Spiel. So war Vardingholt nach langen Bällen und Standards immer wieder gefährlich. Dann fanden wir aber besser die Lücken in der Vardingholter Mannschaft und Matthias Reuke (25.) stellte auf 1:0. In der Folge waren wir das klar dominierende Team und konnten durch David Mölders (30.), Michael Theling per Traumtor (40.) und Anas Al-Sibai (42.), den Spielstand auf 4:0 schrauben und somit das Spiel schon zur Halbzeit zu unseren Gunsten entscheiden. Nach der Halbzeitpause entwickelte sich dann ein sehr zerfahrenes Spiel, wo nicht mehr viel passierte und viele Wechsel vorgenommen wurden. Michael Theling konnte noch nach schöner Kombination mit Max Pohl auf 5:0 erhöhen (58.). In den letzten 10 Minuten bettelten wir quasi um den Anschlusstreffer und Vardingholt vergab noch einige Chancen, ehe sie dann in der 90. Minute doch noch das 5:1 erzielten.

Am Ende stand ein souveräner 5:1-Auswärtssieg und somit sind wir nach fünf Spieltagen weiterhin ungeschlagen und haben 13 Punkte auf dem Konto, genauso viele wie in der gesamten letzten Saison.

Am nächsten Sonntag treten wir auf heimischer Anlage gegen DJK TUS Stenern III an.

 

Einen gebrauchten Tag erwischte unsere 1. Damenmannschaft gegen Eintracht Emmerich. Unsere kurze Drangphase zu Beginn des Spiels wurde schon in der 4. Minute durch das 0:1 gestoppt. Danach drehte Emmerich immer mehr auf - besonders durch die sehr starke Philine von Bargen. Sie besorgte in der 12. Minute das 0:2 und, aus vorheriger Abseitsposition, auch das 0:3 in der 31. Minute. So ging's dann in die Halbzeitpause. Unsere Mannschaft versuchte dann nach der Pause das Ergebnis zu verbessern, bekam aber das starke Mittelfeld, angeführt durch besagte v. Bargen, nie richtig zu fassen. Unser Anrennen beantwortete sie mit dem 0:4 in der 64. Minute und setzte in der 78. Minute mit einem Foulelfmeter noch einen drauf. Schließlich war die gleiche Spielerin auch für das 0:6 in der 86. Minute zur Stelle.

Am Dienstag steht ein Pokalspiel beim SV Krechting an, bevor es dann nächsten Sonntag nach TURA Brüggen geht.

 

Unsere 2. Damenmannschaft war bei der Spielgemeinschaft Haldern/Millingen zu Gast. Trainer Marcel Weßling reaktivierte erneut Christin Koopmann und Theresa de Vos um mehrere Ausfälle zu kompensieren. An dieser Stelle noch einmal DANKE an die beiden! In der 14. Minute sorgte Tatjana Stevens für die Führung, welche aber in der 22. Minute durch die Heimmannschaft egalisiert wurde. Lea Elfering stellte die Weichen für unsere Damen auf Sieg, als sie nach einer halben Stunde mit dem 2:1 zur Stelle war. Marcel fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte und unsere Mädels waren am Drücker die Führung auszubauen. Sie mussten allerdings den erneuten Gleichstand durch einen perfekt geschossenen Freistoß (52.) der Spielgemeinschaft hinnehmen. Das ließen unsere 2. Damenmannschaft nicht lange auf sich sitzen und Tatjana Stevens stellte nur eine Zeigerumdrehung später den Abstand wieder her. Unsere Abwehrkette vor Torhüterin Monika Reuke stand mehr als sicher und ließ nichts mehr zu! Ein Doppelschlag von Tatjana Stevens in den Minuten 58 und 60, nach toller Vorarbeit von Lea Elfering, Leonie Groß-Hardt und Ines Schmeing, schraubte das Ergebnis auf 2:5 hoch. Miriam Welling traf nach 73 Minuten mit einem tollen Schuss oben links in den Winkel. Kurz vor Schluss brachte Anna Haltermann eine gefährliche Flanke in den gegnerischen Strafraum, welche Tatjana Stevens dankend zum 2:7 Endstand annahm. Mit den drei Punkten und einem verdienten Sieg im Gepäck ging es zurück nach Barlo.

Unsere Damen II erwarten am Sonntag um 11:00 Uhr GW Lankern 3 und hoffen auf die nächsten drei Punkte.

Spielberichte vom 29.09.2019

Am Sonntag war unsere 1. Herrenmannschaft zu Gast bei der GSV aus Suderwick.

In einer recht ausgeglichenen Partie konnten wir uns ein Chancenplus erarbeiten. Die erste große Möglichkeit in dem Spiel hatte Lukas Tenbusch. Nach einer Flanke stand dieser frei vor dem Tor aber köpfte knapp daneben. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann interessanter. Neben vielen guten Kontermöglichkeiten der DJK Barlo, hatte auch die GSV Suderwick zunehmend mehr Chancen. Zweimal konnte unsere Mannschaft den Einschlag verhindern auch Dank des stark aufspielenden Torhüters Maik Welling. Selbiger nahm dann auch das Zepter in die Hand; spielte einen langen Ball, der durch die komplette Hintermannschaft der GSV ging und in Lukas Gustedt seinen Abnehmer fand. Dieser stand alleine vor dem gegnerischen Torhüter und schoss souverän das 1:0 (67.) für unsere Mannschaft. Weitere Treffer konnten nicht erzielt werden und demnach wurde ein 1:0-Sieg eingefahren. Die Mannschaft konnte so wieder auf den 6. Tabellenplatz vorrücken.

Nächste Woche ist Nachbar GW Vardingholt auf unserer Platzanlage zu Gast.

 

Nach dem Kantersieg im letzten Meisterschaftsspiel gegen den Aufsteiger STV Hünxe II war unsere #zwoote am letzten Sonntag zu Gast bei der Zweitvertretung des FC Olympia Bocholts.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen ohne zahlreiche Torchancen und nennenswerte Aktionen. Beide Mannschaften standen in der Defensive sicher und hatten selten in der Offensive gefährliche Torraumszenen. Erster Höhepunkt der Partie war dann das schnelle Umschalten nach einer Balleroberung von Daniel Evangelista, dessen Schuss allerdings nur das Außennetz traf. Die Halbzeit endete demnach folgerichtig mit 0:0.

Mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit bestimmte dann aber immer mehr die Heimmannschaft das Geschehen. Schließlich markierte Marcel Welter (51.) per Fallrückzieher das 1:0 für die Zweitvertretung des FC Olympia. Nur kurze Zeit später erhöhte die Heimmannschaft durch Tobias Hebing (62.) mit Kopf nach einer Flanke über die linke Außenbahn und Mike Welter (67.) durch einen Eckball auf eine 3:0 Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Maximilian Pohl (70.) sorgt dann für den Anschlusstreffer nach einer klasse Einzelaktion. Angetrieben durch den Anschlusstreffer tauchte nur kurze Zeit später Maximilian Naumann dann vor dem Keeper der Heimmannschaft, vergab aber leider diese Großchance. In der Folge bemühte sich unsere #zwoote aber die Defensive der Heimmannschaft hielt stand und so war es letztendlich erneut Mike Welter (88.) der den Schlusspunkt der Partie zum 4:1 setzte.

Nach einer desolaten Leistung hofft das Trainerteam um Alex Rosing und Christian Essingholt auf eine Besserung im kommenden Derby gegen den SV Hemden.

 

Unsere 1. Damenmannschaft trat am Sonntag beim GSV Moers II an. Personell musste und konnte Trainer Lothar Blümer wieder auf Spielerinnen der 2. Damenmannschaft zurückgreifen. Vielen Dank dafür! Wir hoffen, dass am nächsten Spieltag vier der fehlenden acht Stammkräfte wieder im Kader sind.

War die 1. Halbzeit noch ziemlich harmlos von beiden Teams, so nahmen wir nach der Pause das Zepter in die Hände, dass auch prompt mit dem 1:0 durch Jette Bentzel belohnt wurde (52.). Die Freude darüber währte nicht lange und Moers glich in der 59. Minute schon aus. Kurz geschüttelt und nach einem tollen langen Pass aus der Abwehr von Anna Holtschlag auf Jette Bentzel war diese dann mit ihrem zweiten Tor zum 2:1 in der 64. Minute erfolgreich. Nach einer kurzen Drangphase der Moerserinnen, die in einem 11-Meter-Tor (72.) gipfelte, sorgte dann Norina Torres fünf Zeigerumdrehungen später für den 3:2 Endstand für unsere 1. Damenmannschaft.

Eine tolle Einstellung, Annahme der schwierigen Bedingungen und Umsetzung der Vorgaben waren ausschlaggebend für diesen Erfolg. Nächsten Sonntag ist Eintracht Emmerich zu Gast. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

 

Um 15 Uhr spielte am vergangenen Sonntag unsere zweite Damenmannschaft gegen den GSV Suderwick.

Im ungewohnten Modus 9 gegen 9 landete der Ball bereit in den ersten elf Minuten schon dreimal im Netz. Suderwick verwandelte den ersten Torschuss in der 3. Minute zur Führung, während Tatjana Stevens vier Minuten später egalisierte. Dies ließen die Gäste nicht lange auf sich sitzen und nutzen die gewohnten freien Räume beim 9 gegen 9, um den Torvorsprung wiederherzustellen. In der 27. Minute war es Theresa de Vos, die für den erneuten Ausgleich sorgte. Sie und Christin Koopmann wurden reaktiviert, da mehrere Ausfälle aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen, sowie die von Jessica, Nadine, Anna und Kerstin (alle Aushilfe bei der 1. Damen) kompensiert werden mussten. Mit einem Doppelschlag in der 32. + 34. Minute schraubte Suderwick das Ergebnis in die Höhe. Ebenfalls nicht an Bord war Trainer Marcel, welcher netterweise durch die Betreuerin der 1. Damenmannschaft Sarah Elfering vertreten wurde. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit fielen zwei weitere Tore für den GSV und so ging es bei einem Halbzeitspielstand von 2:6 in die Kabine. Die zweite Halbzeit verlief relativ unspektakulär und ohne weitere Tore.

Am nächsten Sonntag geht es zur Spielgemeinschaft Haldern/Millingen, wo hoffentlich wieder 3 Punkte mit nach Barlo gebracht werden können.

Spielberichte vom 22.09.2019

Unsere 1. Herrenmannschaft musste am vergangenen Sonntag nicht ran und konnte den freien Sonntag bei bestem Wetter genießen.

 

Nach den ersten Punkten im letzten Meisterschaftsspiel gegen den SV Krechting wollte unsere #zwoote am gestrigen Sonntag gegen den Aufsteiger STV Hünxe II direkt den nächsten Dreier folgen lassen. Durch Unterstützung der Ersten wurde die Mannschaft gezielt verstärkt, sodass das Trainerteam optimistisch in die Partie gehen konnte. Die Mannschaft zeigte von Beginn an, wer Herr im Hause ist und ließ Ball und Gegner laufen. Folgerichtig gingen die Jungs schon früh mit 1:0 in Führung. Kurz darauf musste kurz Luft angehalten werden, als eine Freistoßflanke unterschätzt wurde und der Ball an den Pfosten knallte. Danach war aber wieder die Offensive im Einsatz und erspielte sich Chance um Chance. Einige von diesen konnten durch Tim Bölting (3), Simon Mölders (2) und Hannes Epping in Tore umgemünzt werden, sodass eine beruhigende 6:0 Halbzeitführung verzeichnet werden konnte. In der zweiten Halbzeit waren die Jungs keinesfalls „satt“ und schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Am Ende standen sage und schreibe 13 (!) Tore auf der Habenseite. Diese fielen in Hälfte zwei durch Tim Bölting, Daniel Evangelista (je 2), Hannes Epping, Fabian Mölders und Florian Deing. Auch die Defensive stand während der gesamten Spielzeit sicher und ließ so gut wie keine Torchancen zu, sodass endlich mal zu Null gespielt werden konnte.

Somit war der höchste Sieg unserer zweiten Mannschaft seit Beginn der Datenaufzeichnung besiegelt. Dennoch wissen die Jungs um das Trainerteam Rosing/Essingholt den Erfolg einzuschätzen und konzentrieren sich schon jetzt auf die nächsten Aufgaben.

Kommenden Sonntag geht es dann bei Olympia Bocholt (13:00 Uhr) gegen den nächsten Aufsteiger, bevor am 06.10. das langersehnte Derby gegen den Hemdener SV ansteht.

 

Am Sonntag bestritt unsere 3. Herrenmannschaft ihr erstes Auswärtsspiel gegen Eintracht Emmerich 2.

Wie erwartet überließ der Gegner unserer Truppe den Ball; allerdings standen sie überraschend tief in Ihrer eigenen Hälfte. So fand das Spielgeschehen ausschließlich auf der Emmericher Seite statt. Wir konnten daraus jedoch lange kein Profit schlagen und vergaben unter schwierigen Platzverhältnissen viele Hochkaräter, bis Lars Brake uns endlich erlöste (38.). Das Bild war auch in der zweiten Halbzeit das gleiche. Barlo lief an, vergab aber gute Chancen und bekam zunehmend mehr Probleme mit den Platzverhältnissen. Michael Theling traf dann zum vermeintlichen 2:0, wo der Schiedsrichter den Ball aber fälschlicherweise nicht hinter der Linie gesehen hatte. So blieb es vorerst beim Spielstand von 1:0 und es kam wie es kommen musste: Nach der ersten Ecke und der dritten Aktion überhaupt in unserer Hälfte bekam Emmerich zum Unverständnis aller einen sehr schmeichelhaften Handelfmeter zugesprochen. Dieser wurde dann auch sicher zum 1:1 verwandelt (78.). Danach war natürlich Wut im Bauch und wir rannten nochmal an. Zum Glück bekamen wir dann auch nach einem Foulspiel an Max Pohl ein Foulelfmeter zugesprochen den Alexander Terbeck zum 2:1 verwandelte (85.). Danach passierte nichts mehr, insgesamt hätten wir es uns deutlich leichter machen müssen aber am Ende zählen die 3 Punkte.

Nächste Woche geht es dann auf Mannschaftsfahrt nach Kreta, wo der gelungene Saisonstart mit 10 Punkten aus 4 Spielen kräftig gefeiert wird.

 

Unsere 1. Damenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel beim SV Brünen unglücklich 3:2 verloren. Eine sehr konzentrierte und starke 1. Halbzeit reichte nicht, um als Sieger den Platz zu verlassen. Die 1. Damenmannschaft fand sofort ins Spiel und kam bereits in der 18. Minute durch Anna Holtschlag zum 1:0. Jette Bentzel erhöhte schon in der 21. Minute auf 2:0 und es gab durchaus noch Chancen weiter zu erhöhen. Die einzige Großchance von Brünen vereitelte Marina Hüls in glänzender Marnier.

Nach der Halbzeitpause spielten wir weiter offensiv und hatten alles im Griff, als unverhofft ein Weitschuss aus der tief stehenden Sonne über die Linie trudelte (53.). Die Mannschaft machte weiterhin Druck passte aber bei einer Ecke Brünens nicht richtig auf und schon stand es 2:2 (80.). Das wirkte wie ein kleiner Schock auf die Mannschaft. Der folgende Anstoß wurde abgefangen und trocken zum 3:2 für Brünen vollendet. Mit den letzten Kraftreserven erzwangen wir noch zwei gute Freistoßmöglichkeiten, die aber keinen Erfolg brachten. So mussten wir leider ohne Punkte im Gepäck aus Brünen abreisen.

Trotz angespannter Personallage gibt die Mannschaft Woche für Woche alles. Leider wird sich die Personalsituation kurzfristig auch nicht verbessern. Aber die Moral des Teams ist intakt, sodass sie diese schwierige Phase gut meistern wird.

 

Bereits am Donnerstagabend traf die Reserve der Damenmannschaft auf heimischer Asche auf den favorisierten Tabellenführer aus Lowick. Trainer Marcel Weßling weilte im Urlaub, Tatjana Stevens und Matthias Schulze-Wierling übernahmen das Zepter. Viel zu holen war für unsere Damen, welche auf die drei Stammspielerinnen Lea Elfering, Anna Haltermann (beide gesperrt, da sie bei der 1. Damen ausgeholfen haben) und Nadine Bollwerk (Urlaub) verzichten mussten, nicht. So konnte die 2. Damen leider keine Punkte in Barlo behalten und verlor das Spiel mit 0:7.

Spielbericht vom 15.09.2019

Eine tolle Moral bewies die 1. Damenmannschaft heute im Spiel gegen den Duisburger FV 08.

Gegenüber dem Erfolg in Linn mussten wir fast die komplette Abwehr umbesetzen. Mit Kira Bollwerk und Leona Terörde, die beruflich verhindert waren, kam auch noch Aileen Koopmann dazu, die aus gesundheitlichen Gründen passen musste. Aufgrund der Hilfe aus der 2. Damenmannschaft konnte dies aber aufgefangen werden.

Das Spiel startete super. Bereits nach 2 Zeigerumdrehungen war Jette Bentzel erfolgreich, da sie schneller schaltete als die Duisburger Abwehr. Die Führung hielt jedoch nur 6 Minuten, weil eine starke Duisburger Stürmerin einen Fernschuss unter die Latte setzte. Danach versuchten wir mit der rustikalen Gangart des Gegners klarzukommen. Diese führte auch zu einer Rippenprellung bei Jette Bentzel. Leider mussten wir dann jedoch nach einem abgefangenen Angriff unsererseits noch das 1:2 hinnehmen. So ging es in die Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit hatten wir uns viel vorgenommen, wurden aber in der 47. Minute mit einem Gegentreffer kalt erwischt. Hartnäckig und mit viel Willen sind wir dann nochmal zurückgekommen und konnten durch Anna Bruns in der 80. Minute den Anschlusstreffer setzen. Nach mehreren weiteren Chancen konnten wir dann den Treffer zum 3:3 (89.) wieder durch Anna Bruns verdient bejubeln. Durch den unermüdlichen Einsatz und Willen der Mannschaft konnte so noch die Niederlage abgewendet werden.

Nächsten Sonntag ist unsere 1. Damenmannschaft beim SV Brünen zu Gast. Das Spiel wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

Spielberichte vom 11. und 12.09.2019

Aufgrund des am Wochenende anstehenden Jungschützenfestes wurden die Spiele der Herrenmannschaften sowie der 2. Damenmannschaft vorverlegt. Lediglich unsere 1. Damenmannschaft muss am Sonntag um 11 Uhr zu Hause gegen den Duisburger FV 08 ran.

 

Unsere erste Mannschaft traf am Donnerstagabend in einem schweren Auswärtsspiel auf den SV Brünen, bei dem man in der Vorsaison schon durch 3 schnelle Gegentore früh in Rückstand geriet. Auch dieses Flutlichtspiel sollte spektakulär werden.

Denn auch am Donnerstagabend ging das Spiel für unsere Elf um Trainerteam Welling/Tepaße denkbar schlecht los. Bereits nach 19 Minuten lagen die Gastgeber mit zwei Toren durch Luca Schanzmann vorne, doch ab da fand unser Team besser ins Spiel und konnte noch vor der Halbzeit durch Tore von Nico Wittag (37.) und Jannik Birkenstock (45.) den Ausgleich erzielen. Nach der Halbzeitpause kamen unsere Jungs dann besser aus der Kabine und konnten bereits nach zwei Minuten das 3:2 durch Ralf Groß-Hardt (47.) erzielen, welches sehr gut von Maurice Essing herausgearbeitet wurde. Dieser musste dann leider in der 55. Minute ausgewechselt und vom Krankenwagen abgeholt werden. Glück im Unglück wie sich nachher herausstellte, da es anstatt wie vermutet ein Kreuzbandriss „nur“ ein überdehntes und verstauchtes Knie ist. Dennoch war unser Team danach zum Teil geschockt und nicht mehr zu 100% im Spielgeschehen, was der SV Brünen durch einen Doppelschlag (64./65.) direkt ausgenutzt hat. Doch auch nach dem erneuten Rückstand wurden die Köpfe nicht in den Sand gesteckt und in der 78. Minute durch eine sehr ansehnliche Einzelleistung von Jannik Birkenstock ausgeglichen. Leider konnte der Gastgeber dann bereits acht Minuten später durch Luca Schanzmann (86.) den 5:4 Siegtreffer erzielen, worauf unser Team dann in einer spannenden Schlussphase mit neun Minuten Nachspielzeit keine Antwort mehr finden konnte.

Abschließend lässt sich sagen, dass man trotz der Niederlage gut in die Saison gestartet ist und jetzt genug Zeit hat die Fehler zu beheben. Am 29.09.2019 geht es dann zum Aufsteiger GSV Suderwick. Anstoß ist um 15 Uhr.

 

Asche! Flutlicht! Regen! Kampf! Sieg!

Unsere #zwoote konnte am Mittwoch beim SV Krechting II den ersten Saisonsieg einfahren. Durch die beschriebenen äußerlichen Voraussetzungen war schon vor dem Spiel klar, dass nicht unbedingt die technische Finesse den Ausschlag für den Dreier geben wird. Von vorne weg zeigte die DJK Barlo II vom Trainerteam Rosing/Essingholt ihre Bereitschaft alles für die ersten Punkte zu geben. Das Spielgeschehen wurde beherrscht und die ersten Chancen konnten verzeichnet werden. Somit war es auch nicht unverdient als Mirko Essingholt den Ball aus ca. 30 Metern über den Torwart ins Tor bugsierte. Das Team machte auch danach mit ihrem vor allem kämpferisch bockstarken Spiel weiter und wurde nach einer hervorragenden Freistoßflanke aus dem Halbfeld von Simon Mölders belohnt, indem Marvin Tenhofen den Ball aus kürzester Distanz ins Netz verlängerte. Somit ging es leistungsgerecht mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

Entgegen der Vorgabe, zog sich die Truppe mehr und mehr zurück und überlies der Heimmannschaft das Mittelfeld. Mitte der zweiten Hälfte führte eine Standardsituation dann zum Anschlusstreffer. Daraufhin haben sich die Jungs aber wieder gesteigert und konnten, auch aufgrund der sofort präsenten Einwechselungen, den Ball das ein oder andere Mal vorne festmachen, sodass die ohnehin stabile Defensive entlastet werden konnte. Nach und nach schwand die Hoffnung des Gegners noch etwas Zählbares mitzunehmen und somit konnte der aufgrund Halbzeit 1 letztlich absolut verdiente Sieg eingefahren werden. Auch weil Schnapper Hendrik Schlütter bis zur letzten Sekunde hellwach war und einen späten Ausgleich reaktionsstark mit dem Fuß verhinderte.

Jetzt am Wochenende wird der Sieg mit Sicherheit noch ausgiebig auf dem Jungschützenfest zelebriert. Danach die Woche geht’s dann zuhause gegen STV Hünxe II hoffentlich zu weiteren 3 Punkten.

 

Auch die dritte Mannschaft konnte gegen die SG Lankern/Wertherbruch III einen Sieg landen und geht somit ungeschlagen ins Schützenfest-Wochenende.

Bei Flutlicht auf dem roten Rasen tat sich die Mannschaft allerdings extrem schwer und konnte gegen einen anfangs tief stehenden Gegner keine echte Torchance herausspielen. In der 25. Spielminute konnte die erste echte Chance nach einem einfachen Doppelpass direkt genutzt werden. Basti Jansen vollendete nach Zusammenspiel mit Matthias Reuke durch einen feinen Lupfer. In der 40. Spielminute war es wieder Matthias Reuke, der einen Elfmeter im Nachschuss doch noch zum 2:0 verwandeln konnte. Praktisch mit dem Pausenpfiff kam die SG Lankern/Wertherbruch dann wieder heran und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer.

Auch nach der Pause wurde das Spiel nicht ansehnlicher und es wurden einige Chancen zu leicht liegen gelassen, der Gegner kam allerdings auch zu keiner echten Torgelegenheit. So war es dann Lars Brake in der 76. Minute, der nach schöner Vorarbeit von Hendrik Est nur noch zum 3:1 Endstand einschieben musste.

Die Leistung muss für die kommenden Partien noch gesteigert werden, aber mit 7 Punkten nach 3 Spielen kann man nun zufrieden Schützenfest feiern.

 

Bei dem dritten Spiel innerhalb von 8 Tagen war bei unserer 2. Damenmannschaft die Luft raus. Die Mannschaft musste eine knappe 1:0 Auswärtsniederlage in Wertherbruch hinnehmen. Abhaken, Köpfe hoch und erstmal Schützenfest feiern bevor es in die nächste englische Woche geht.

Bei den zwei anstehenden Heimspielen erhoffen sich die Mädels weitere Punkte. Donnerstag ist um 19:30 Uhr Anstoß gegen DJK SF 97/30 Lowick und am Sonntag wird das Spiel gegen den GSV Suderwick um 11:00 Uhr angepfiffen.

 

Und jetzt heißt es: SCHÜTZENFEST!

Spielberichte vom 08.09.2019

Einen hohen 6:0-Sieg erspielte sich unsere 1. Herrenmannschaft gegen den SV Krechting.

Schon zur Pause hieß es nach Toren von Lukas Tenbusch (13.), Tim Bölting (17.), Maurice Essing (28.) und Jannik Birkenstock (39.) 4:0. Nach dem Seitenwechsel ließ es unsere 1. Herrenmannschaft ruhiger angehen und kam noch durch zwei Tore von Maximilian Willing (80./86.) auf ein 6:0.

Nach 6 Meisterschaftsspielen stehen nun 13 Punkte und Tabellenplatz 4 zu Buche. Bereits am Donnerstag (Am Wochenende ist Schützenfest!) reist unsere Mannschaft zum SV Brünen. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

 

Unsere 2. Herrenmannschaft spielte am Sonntag gegen den SV Biemenhorst. Anders als in den Spielen zuvor beherrschte unsere #zwoote die Anfangsphase im Spiel gegen den diesjährigen Aufsteiger. Dies führte dazu, dass die Mannschaft schon früh nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelkreis durch Bernd Elsinghorst (6.) in Führung ging. Auch danach wurde das Spielgeschehen bestimmt. Aufgrund eines leichtsinnigen Aussetzers hielt dies allerdings nicht lange an und man brachte den Gegner zurück ins Spiel (10.). Im Nachhinein kann man sagen, dass diese Szene ein „Knockout“ fürs Team war. Das Fußballspielen wurde nach und nach quasi eingestellt und es kam kein gutes und ansehnliches Spiel mehr zustande. Nach zwei weiteren, absolut vermeidbaren Gegentoren (20., 42.) ging es mit 1:3 in die Pause.

In der Halbzeit wurde noch einmal klar gemacht, dass der Gegner absolut schlagbar ist. Dementsprechend wurde die zweite Hälfte zunächst engagierter angegangen und man kam durch Simon Mölders (61.) verdient zum Anschlusstreffer. Danach wurden jedoch nur noch Halbchancen kreiert und es war dem Torhüter Hendrik Schlütter zu verdanken, dass die Partie nach zwei aussichtsreichen Konterchancen der Gäste noch so lange offen gestaltet werden konnte. Dies half letztlich allerdings auch nicht, da nach einem weiteren Konter in den Schlussminuten das 2:4 fiel.

Insgesamt kann man sagen, dass es wieder einmal verpasst wurde gegen einen Gegner auf Augenhöhe Punkte einzustreichen und die Mannschaft nach vier Spieltagen noch immer punktlos am Tabellenende festsitzt. Es ist verdammt ärgerlich, dass das durchaus vorhandene Potential momentan nicht aufs Spielfeld gebracht wird.

Am Mittwoch hat die Mannschaft allerdings noch eine Möglichkeit Punkte vor dem ersehnten Schützenfest-Wochenende einzufahren. Denn dann geht es in Krechting um 19:30 Uhr gegen ein vermutlich weiteres Team auf Augenhöhe. Die Mannschaft verspricht alles dafür zu geben, das Tabellenende zu verlassen.

Ein gutes Omen: letzte Saison konnte der SV Krechting in einer ähnlichen Saisonphase beim Flutlichtspiel vor der Mannschaftsfahrt mit 3:2 bezwungen werden.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft hatte am vergangenen Wochenende spielfrei. Am Mittwoch empfängt das Team die SG Lankern/Wertherbruch III um 19:30 Uhr auf dem heimischen Platz.

 

Unsere 1. Damenmannschaft war beim Linner SV gefordert und legte eine „Erste Sahne“-Halbzeit auf den Platz.

Bereits in der 5. Minute brachte Neuzugang Maike Goting unser Team in Führung. Jule Tenbusch erhöhte in der 13. Minute auf 2:0 und Anna Bruns traf in der 44. Minute zum 3:0.

Auch in der 2. Halbzeit war unsere 1. Damenmannschaft spielbestimmend und hatte die Partie im Griff. Das Match wurde gekonnt runter gespielt und in der 87. Minute gelang Julia Fahrland noch das 4:0. So konnten die ersten drei Punkte im zweiten Spiel der Saison eingefahren werden.

Nächsten Sonntag empfängt die 1. Damenmannschaft um 11:00 Uhr den Duisburger FV 08 auf unserer heimischen Platzanlage.

 

Um 11:00 Uhr wurde zum ersten Heimspiel unserer 2. Damenmannschaft angepfiffen. Gegner war der HSC Berg.

Krankheitsbedingt musste Trainer Marcel Weßling auf Torhüterin Monika Reuke verzichten, für die netterweise Feldspielerin Angela Kerwel einsprang. In der ersten Halbzeit war für unsere Elf nicht viel zu holen und es stand zur Pause 0:2. In der zweiten Hälfte kam die Mannschaft besser ins Spiel, musste jedoch einen weiteren Gegentreffer in Kauf nehmen, ehe Tatjana Stevens den Ehrentreffer (77.) zum 1:3 Endstand erzielte.

Wegen dem Barloer Schützenfest am kommenden Wochenende spielt unsere 2. Damenmannschaft bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr auf der Anlage vom SV Blau-Weiss Wertherbruch und hofft hier die nächsten 3 Punkte mitnehmen zu können.

 

Unter der Woche wird es also aufgrund der verlegten Partien nicht langweilig. Die Mannschaften freuen sich über reichlich Unterstützung!

Spielberichte aus einer "englischen Woche"

Am Mittwoch traf unsere 3. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen Biemenhorst III an. Dieses musste leider auf der trockenen Asche ausgetragen werden, was man dem Spiel auch ansah. Vor allem Barlo konnte seine spielerische Stärke nicht auf dem Platz bringen und so ging es ereignis- und torlos in die Pause.

Nach der Halbzeit änderte sich das Bild nicht wirklich, wobei Biemenhorst die besseren Chancen verzeichnen konnte. In den letzten 10 Spielminuten kam Barlo nochmal besser ins Spiel aber es gelang kein Tor mehr und so endete das Spiel leistungsgerecht 0:0.
Positiv bleibt festzuhalten, dass die Defensive gut stand und man mit dem Saisonstart (4 Punkte aus 2 Spielen) zufrieden sein kann.

 

Einen wichtigen Sieg konnte unsere 1. Herrenmannschaft gegen den SV Haldern am Donnerstag erzielen.

Das erste Ausrufezeichen in dem Spiel setzte der Gastgeber mit einem wuchtigen Schuss an die Latte. Einfache Fehler im Aufbauspiel führten zu Kontergelegenheiten der Heimmannschaft, die aber zu keinem nennenswerten Torabschluss führten. Unsere Mannschaft kombinierte sich teils gut bis zum gegnerischen Strafraum durch, aber es kam hier auch kein nennenswerter Abschluss zustande. Nach einer abgewehrten Ecke des SV Haldern konnte sich Marcel Weßling auszeichnen, indem er einen Fernschuss des SV Haldern gerade noch gegen die Latte lenken konnte. Mit einem 0:0 ging es die Pause.

Nur 5 Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff konnte der SV Haldern in Führung gehen. In der 61. Minute kombinierte sich Barlo wie aus dem Lehrbuch durch und Tim Bölting erzielte ein Traumtor aus 18 Metern in den Winkel. Das Spiel wurde deutlich hektischer und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Heimmannschaft hatte daraufhin eine große Möglichkeit als ein Spieler alleine vor unserem Torwart stand, aber an Marcel Weßling war kein Vorbeikommen. In der 75. Minute verwandelte Lukas Ten eine schöne Hereingabe von Jannik Birkenstock zum 1:2. Die 87. Minute besiegelte dann endgültig die Niederlage des SV Haldern. In einem großen Durcheinander im gegnerischen 16er erzielte Lukas Tenbusch ein weiteres Tor an diesem Abend.

Die Freude nach dem Spiel und über die 10 Punkte aus 5 Spielen war riesig. Ein gelungener Start für unsere 1. Herrenmannschaft.

 

Am Freitagabend hat unsere 1. Damenmannschaft auf dem Ascheplatz das erste Spiel der Saison bestritten. Trotz einer guten Mannschaftsleistung unterlagen wir dem TSV Kaldenkirchen mit 0:1.

In der ersten Halbzeit stand unsere Mannschaft kompakt, aber es fehlte der Drang zum Tor. In der 40. Spielminute erzielten die Gegner mit einem Sonntagstreffer das entscheidende Tor.
In der zweiten Halbzeit fiel es den Damen noch schwerer weitere Offensivaktionen zu kreieren. Weitere Gegentreffer konnten jedoch vermieden werden.

 

Am Samstag vertrat unsere 3. Herrenmannschaft unsere 2. Herrenmannschaft in der Kreisliga B gegen die Erstvertretung von Werth, um der #zwooten ein Besuch auf der Hochzeit von René und Alina zu ermöglichen.

Das Spiel begann sehr erfreulich, nach einer schönen Kombination traf Daniel Evangelista (4.) stramm ins Eck zur Führung. Danach wurde es das erwartet schwere Spiel, zwar wusste Barlo spielerisch durchaus zu überzeugen, allerdings bereiteten die langen Bälle von Werth der Hintermannschaft immer wieder Probleme. Nach 30 Minuten stand es dann bereits 4:1 für Werth, aber Barlo bewies Moral und verkürzte durch Erik Möllmann (38.) und Simon Mölders (45.) auf 4:3.

So ging es mit einem positiven Gefühl in die Halbzeit. Nach der Pause verteidigte Barlo konzentriert und Andre Mölders konnte sogar einen Elfmeter entschärfen. Dann gelang Werth ein Doppelschlag (65./68.) zum 6:3, wodurch die Hoffnung schwand und die Beine schwerer wurden. Auch die Einwechslungen brachten leider keinen neuen Schwung und so endete das Spiel 9:3.

Somit konnte auch unsere 3. Herrenmannschaft keine Punkte für die 2. einfahren und diese steht nach 3 Spielen punktlos auf dem letzten Platz.

 

Am Sonntag waren wir dann beteiligter Ausrichter des 1. Bocholter Halbmarathons. Bei toller Stimmung ging auch ein eigenes Team an den Start und hat den Lauf erfolgreich beendet.

Spielberichte vom 25.08.2019

Am Sonntag ging es für unsere 1. Herrenmannschaft gegen den Aufstiegsfavoriten aus Mussum.

Nach nur 9 Minuten landete eine Flanke von TuB Mussum im Tor. Das Spiel verlief ohne größere Höhepunkte aber mit mehr Spielanteilen von Mussum bis zur 32. Minute. Eine Flanke von Mussum wird wunderbar in die Mitte abgelegt und unhaltbar für unseren Torhüter im Tor untergebracht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mussum in der 49. Minute sehenswert zum 0:3. Nach einer schönen Kombination wurde Tim Bölting im 16er gefoult und Jannick Birkenstock verwandelte den Elfmeter zum 1:3. Danach folgte eine sehr starke Drangphase unserer 1. Mannschaft bis zum Schluss. Leider hat es nicht für mehr gereicht und so müssen wir uns nun auf das nächste Spiel am Donnerstag, 29.08. gegen den SV Haldern konzentrieren.

 

Unsere #zwoote hatte am Sonntag mit der 1. Mannschaft aus Borussia Bocholt den nächsten letztjährigen Absteiger vor der Brust.

In den Anfangsminuten wiederholte sich das Bild aus den letzten Spielen: Der Gegner hatte den Ball und vor allem unsere Defensive bekam oft nicht den Zugriff, der notwendig ist, um Chancen zu vermeiden. Eine solche führte dann Mitte der ersten Hälfte zur 1:0 Führung für die Gäste. Nachdem das Spiel mittlerweile ausgeglichen gestaltet werden konnte und zwei sehr aussichtsreiche Chancen unsererseits vergeben wurden, kam der Gegner durch einen weiteren missglückten Klärungsversuch noch vor der Pause zum 2:0.

In der zweiten Hälfte überzeugten unsere Mannen dann die Zuschauer, dass Sie durchaus in der Lage sind erfolgreich zu kombinieren und sich somit auch zahlreiche Chancen zu erspielen. Die Hochkaräter steigerten sich von Minute zu Minute quanti- und auch qualitätsmäßig. Eine davon verwandelte Neuzugang Daniel Evangelista gekonnt zum Anschlusstreffer mit seinem ersten Seniorentor. Weitere klare Torchancen konnten er und seine Mitspieler allerdings nicht nutzen, sodass am Ende eine verdammt unnötige und absolut vermeidbare Niederlage zu Buche steht.

Selbst ein Unentschieden wäre nach dem Spielverlauf in der zweiten Halbzeit vermutlich zu wenig gewesen. Nichtsdestotrotz ließ die Mannschaft durchaus erkennen, welch Potential in ihr steckt, sodass in den nächsten Wochen einige Punkte zusammenkommen werden.

Nächste Woche feiert die Truppe erst einmal die Hochzeit von ihrem langjährigen Mitglied René und seiner Alina. Aufgrund des 90-jährigen Jubiläums des Gegners aus Werth konnte die Partie leider nicht verlegt werden, sodass dankenswerterweise eine verstärkte dritte Mannschaft die Reise auf sich nimmt und hofft, die ersten Punkte zu holen.

 

Durch Spielverlegungen lohnt sich auch unter der Woche der Gang zum Fußballplatz. Unsere 3. Herrenmannschaft empfängt nach dem spielfreien Wochenende heute auf der heimischen Platzanlage den SV Biemenhorst III.

 

Am Freitag, 30.08. startet auch die Saison unserer 1. Damenmannschaft mit dem ersten Meisterschaftsspiel gegen TSV Kaldenkirchen.

 

Unsere 2. Damenmannschaft bestreitet, aufgrund der Hochzeit von René und Alina, ihr erstes Meisterschaftsspiel dieser Saison am Mittwoch, den 04.09. beim Weseler SV.

Spielberichte vom 18.08.2019

Unsere 1. Herrenmannschaft konnte in der englischen Woche, nach dem 0:0 zum Auftakt, zwei Siege einfahren und steht vorläufig an der Spitze der Tabelle.

 

Am Mittwoch stand zunächst das Heimspiel gegen den SV Wertherbruch auf dem Programm. Den besseren Start legte jedoch der Gast hin und ging nach 15 Minuten folgerichtig in Führung. Tim Bölting (36.) konnte jedoch vor der Pause zum 1:1 ausgleichen. Im zweiten Durchgang ging erneut Wertherbruch durch einen Ballgewinn im Spielaufbau mit 2:1 in Front (60.). So rannte unsere Mannschaft erneut einem Rückstand hinterher und tat sich lange Zeit schwer. Als kaum noch einer mit einem Punktgewinn rechnete, schlug Lukas Tenbusch (88./90.) kurz vor dem Ende doppelt zu und sorgte damit für große Jubelstürme auf der Trainerbank und bei den gut 90 Zuschauern.

Am Sonntag stand ein Gastspiel beim Aufsteiger HSC Berg an. Hier tat sich die Mannschaft deutlich leichter. Neuzugang Maximilian Willing (22./33./47./59.) avancierte mit 4 Treffern zum großen Matchwinner. Lukas Tenbusch (40.) und ein Eigentor (24.) sorgten für einen souveränen 6:2 Sieg und damit zu einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus den ersten 3 Partien.

 

Unsere #zwoote musste am ersten Spieltag beim letztjährigen A-Ligisten GW Lankern ran. Somit war die Favoritenrolle schnell geklärt. Die Anfangsphase konnte dennoch ausgeglichen gestaltet werden. Zwar hatte der Gastgeber durchaus mehr Ballbesitz, es konnten aber immer wieder kleine Nadelstiche gesetzt werden, die auch zu Torchancen führten. Nachdem die Defensive in der ersten halben Stunde noch sehr ordentlich verteidigte, dem Gegner wenig Raum gab und somit auch kaum Torchancen zuließ, patzte sie noch vor der Pause zweimal. Diese zwei Fehler wurden direkt bestraft, sodass es mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel fehlte es in allen Mannschaftsteilen an Zugriff und Lankern bewies einmal mehr Ihre gute Chancenverwertung und schraubte das Ergebnis schnell auf 5:0. Daraufhin war auf beiden Seiten die Luft raus und es gab kaum noch nennenswerte Aktionen.

Aufgrund der 15 Minuten vor und nach der Pause war die Niederlage somit besiegelt. Die restlichen 60 Minuten haben aber durchaus gezeigt, dass die Mannschaft in der Lage ist auch gegen vermeintlich stärkere Teams mitzuhalten.

 

Am Sonntag ging es auch für die 3. Herrenmannschaft wieder in den Ligabetrieb. Nachdem in der Sommerpause fleißig gearbeitet wurde und einige Neuzugänge sowie ein neues Trainerteam präsentiert werden konnte, ging die 3. mit etwas höheren Ambitionen als im letzten Jahr in die neue Saison.

Der Saisonauftakt verlief dann auch sehr erfreulich mit einem 7:2 Heimerfolg gegen die Zweitvertretung von Borussia Bocholt, welcher am Ende etwas zu hoch ausfiel.

Das Spiel begann recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Barlo, welche Hendrik Est mit einem Treffer aus spitzem Winkel in eine 1:0 Führung (15.) ummünzen konnte. Danach sank das Niveau ein wenig und Borussia kam durch zwei schlecht verteidigte Kopfbälle (25./40.) zum Ausgleich und zur zwischenzeitlichen Führung. Nach einem Foulspiel an Michael Theling traf Dominik Mölders mit dem Pausenpfiff zum sehr wichtigen 2:2 (45.) per Strafstoß.

Nach der Pause kontrollierte hauptsächlich Barlo das Spielgeschehen und es begann die Sternstunde von Anas Al-Sibai der innerhalb von 11 Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte (65'/68'/76') und somit die Weichen auf Sieg stellte. Hendrik Est mit seinem zweiten (81.) und Anas mit seinem vierten Treffer (87.) stellten durch zwei blitzsaubere Konter den Endstand von 7:2 her.

In der zweiten Hälfte konnte man erkennen wie wichtig die hinzugewonnene Breite im Kader ist und somit konnte ein sehr erfolgreicher Saisonstart gefeiert werden.

 

Am nächsten Sonntag stehen bei wohl bestem Sommerwetter zwei Heimspiele auf dem Programm. Die "Zwoote" will ab 13:00 Uhr gegen den anderen Absteiger Borussia Bocholt die ersten Punkte sammeln und die 1. Herrenmannschaft hat es ab 15:00 Uhr mit TuB Mussum tun.

Die anderen Seniorenmannschaften haben spielfrei.

Saisonauftakt ohne Tore

Am vergangenen Sonntag startete die Kreisliga A in die neue Saison. Im ersten Saisonspiel gastierte unsere erste Mannschaft beim Aufsteiger TuB Bocholt II. Die Mannschaft von Tim Welling und Maik Tepaße ging hoch motiviert in das erste Spiel.

Auf Kunstrasen entwickelte sich schnell ein intensives Match, Torchancen blieben aber eher Mangelware. Nach ca. 30 min. hatten wir dann die erste richtig dicke Möglichkeit als Tim Bölting halb rechts gut freigespielt wurde - doch der Schuss ins lange Eck ging einige Meter daneben. In der Folge kamen wir besser ins Spiel und die Chancen häuften sich. Kurz vor der Pause hatten wir zwei weitere dicke Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, doch auch diese blieben ungenutzt. Im 2. Durchgang blieb das Tempo weiterhin hoch, die Zweikämpfe blieben intensiv und der Schiedsrichter kam mit einigen merkwürdigen Entscheidungen daher, jedoch war keine spielentscheidende Szene dabei. So warf der Schiedsrichter einen Hoch-Ball direkt zu unseren Mannen, der Gegner wechselte zweimal die Nummer 20 ein, Maurice Essing sah die Gelbe Karte nachdem er gefoult wurde, aber kein Gelb-Rot nach einem klaren taktischen Foulspiel. Es blieb also lange spannend und auch unterhaltsam, Tore wollten jedoch nicht mehr fallen. Am Ende mussten wir mit dem Punkt gegen einen starken Aufsteiger leben, da die TuB Reserve am Ende durch einige Unachtsamkeiten im Spielaufbau noch den Siegtreffer hätte erzielen können.

Am Mittwoch steht in einer englischen Woche direkt das nächste Spiel auf dem Programm. Anstoß gegen BW Wertherbruch ist um 19.00 Uhr im heimischen Stadion „Am Bahnhof“. Dann soll es mit dem ersten 3er in der Saison klappen.

Und am Sonntag steht direkt das nächste Auswärtsspiel bei einem weiteren Aufsteiger HSC Berg an (Anstoß 15.00 Uhr).

 

Unsere „zwoote“ startet am nächsten Sonntag mit dem neuen Trainer Christian “hilfe, hilfe, hilfe…“ Essingholt und Spielertrainer Alexander „2,5 m groß“ Rosing in ihre dritte Saison in der Kreisliga B und will hier erneut den Klassenerhalt in Angriff nehmen. Gegner ist der letztjährige Absteiger aus der Kreiliga A GW Lankern. Anstoß erfolgt um 15.00 Uhr in Lankern.

 

Die 3. Mannschaft startet auch mit neuem Gesicht an der Seitenlinie (Hermann Möllenbeck mit Unterstützung von Leon Wiltink) in der Kreiliga C, Gruppe 1 und gegen einen Absteiger der letzten Saison. Borussia Bocholt II gastiert um 13.00 Uhr zu einem Heimspiel in Barlo.

 

Bei den beiden Damenmannschaftten startet die Saison erst am 01.09. bzw. am 04.09.2019 wieder.

Pfarrer-Wissing-Straße gewinnt das Hööketurnier 2019!

 

Die Pfarrer-Wissing-Straße hat das Hööketurnier im Finale gegen die Hovesaat mit 5:2 (0:1, 2:2) nach 9 m-Schießen gewonnen.

 

Aber der Reihe nach: Nach einer langjährigen Pause fand am vergangenen Wochenende das traditionelle Hööketurnier auf unserer Platzanlage in Barlo statt. Um weitere Teilnehmer sowie Zuschauer zu gewinnen, wurde das Turnier um ein weiteres Event, das Tauziehen, erweitert. Zudem wurde am Freitagabend ein Schocker-König gekürt und die Barloer Tanzgruppen heizten den Zuschauern am Samstag zusätzlich noch mit Tanzeinlagen ein.

 

Leider machte das Wetter einen pünktlichen Start des Hööketurniers am Freitagnachmittag wegen Starkregenfällen unmöglich. Mit gut 1,5 Stunden Verspätung konnte es dann endlich los gehen. Neu im Turniermodus war, dass das Tauziehen und das Fußballspiel gemeinsam gewertet wurden. So wurden alle Partien in der Vorrunde im Tauziehen als auch im Fußball ausgetragen und ergaben später eine Gesamttabelle.

 

In der Gruppe A traten die Mannschaften der Helenastraße, der Großen Allee, des Geßinckhooks, des Wehninghooks und der Siedlung gegeneinander an. In der Gruppe B standen sich der Kortenhorn, die Hovesaat, der Übbinghook, der Eitinghook und die Pfarrer-Wissing-Straße gegenüber. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“, sowohl im Tauziehen als auch beim Fußball. 

Um mehr Spannung zu erzeugen, wurden am Ende der Gruppenphase beide Tabellen addiert und die Gesamttabelle entschied über das Weiterkommen oder Ausscheiden der Mannschaften. Und es wurde spannend. So konnte die Helenastraße zwar 3 von 4 Fußballspielen gewinnen, jedoch beim Tauziehen keine Punkte einheimsen und schied somit in der Vorrunde aus. Besser machte es die Große Allee, die mit 22 von 24 (12 Punkte im Tauziehen + 10 Punkte beim Fußball) möglichen Punkten den Gruppensieg perfekt machte. Zweiter wurde der Wehninghook mit 13 (6+7) Punkten knapp vor dem Geßinckhook mit 12 (9+3) Punkten und der Helenastraße mit 9 (9+0) Punkten. Die Siedlung wurde mit 3 (3+0) Punkten fünfter.

In der Gruppe B setzte sich die Hovesaat mit 16 (9+7) Punkten durch. Auf dem zweiten Platz folgte die Pfarrer-Wissing-Straße mit 12 (3+9) Punkten hauchdünn vor dem Kortenhorn mit 11 (9+2) und dem Eitinghook mit 10 (9+1) Punkten. Der Übbinghook belegte mit 8 (0+8) Punkten den fünften Rang.

 

Somit trafen im ersten Halbfinale die Große Allee auf die Pfarrer-Wissing-Straße. Im zweiten Halbfinale standen sich die Hovesaat und der Wehninghook gegenüber. Ab dem Halbfinale wurde zunächst im Tauziehen ein Sieger gesucht. Die Siegermannschaft ging mit einem 1:0 Vorsprung in das Fußballspiel. Konnte im ersten Halbfinale die Große Allee das Tauziehen noch für sich entscheiden, ging das Fußballspiel mit 2:1 an die Pfarrer-Wissing-Straße. Somit musste das 9 m-Schießen über das Weiterkommen entscheiden. Hier behielt die Pfarrer-Wissing-Straße mit 3:2 die besseren Nerven. Auch das zweite Halbfinale wurde, nachdem die Hovesaat das Tauziehen für sich entscheiden konnte und der Wehninghook das Fußballspiel mit 3:2 gewann, ebenfalls im 9 m-Schießen entschieden, welches die Hovesaat mit 4:3 gewann. Im Finale besiegte die Hovesaat die Pfarrer-Wissing-Straße im Tauziehen jedoch konnte die Pfarrer-Wissing-Straße durch ein 2:1 beim Fußball gleichstellen, sodass auch das Finale im 9 m-Schießen entschieden werden musste. Hier behielt die Pfarrer-Wissing-Straße mit 3:0 die Oberhand und kürte sich zum neuen Hööketurniersieger.

 

Das Schock-Turnier mit 28 Teilnehmern, welches durch den Stammtisch „SC Feuchtes Becherchen“ organisiert wurde, gewann am Ende Andre „Toppi“ Hungerkamp in einem spannenden Finale gegen Rainer „Passmann“ Tepaße, Matthias „Plenske“ Schulze-Wierling und Christian „Chrissi“ Delsing.

 

Wir danken allen Teilnehmern und Zuschauern für die Unterstützung und freuen uns auf das nächste Hööketurnier!

Immer Erster am Zapfhahn? Dann bist du hier genau richtig!

 

Wir suchen ab sofort eine Bedienung (m/w/d) für Montagsabend für unser Vereinsheim am Sportplatz!

 

Wir bieten geregelte Arbeitszeiten, gute Bezahlung und ein nettes, sportliches Umfeld! ⚽️

 

Interesse? Dann melde dich einfach direkt bei Ludger Siemen (Tel.: 0172 2866847)!

 

Wir freuen uns auf dich!

Neue Eltern-Kind-Gruppe!

Ab September 2019 startet eine neue Eltern/Kind-Bewegungsgruppe. Gemeinsam kommen Eltern und Kinder bei Gruppenspielen, Wahrnehmungsübungen oder an verschiedenen Bewegungsbaustellen in Schwung!

 

Übungsleiterin: Lena Braems 

Zielgruppe: Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren mit Begleitung (mind. 16 Jahre)

Zeit: Donnerstag, 15:30 - 16:30 Uhr in der Turnhalle in Barlo

 

Mitzubringen sind Sportbekleidung für das Kind und die Begleitung und etwas zu trinken.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Geschwisterkinder außerhalb der Zielgruppe können nicht teilnehmen.

Die Eltern/Kind-Bewegungsgruppe startet am Donnerstag, den 05.09.2019.

 

Anmeldungen sind bei Anne Tepaße unter Tel.: 017670980749 möglich.

Download
Spielplan Hööketurnier 2019
Spielplan 2019 A3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 610.0 KB
Download
Turnierordnung für Fußball und Tauziehen
Turnierordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 696.7 KB

Schlussbericht zur Saison 2018/2019

 

Am Sonntag, 02.06.2019 ging bei der Fußballabteilung der Senioren eine durchaus sehenswerte Saison mit einigen Höhen und Tiefen zu Ende.

 

Mit den Platzierungen der einzelnen Mannschaften am letzten Spieltag können wir sehr zufrieden sein, da alle gesteckten Ziele erreicht wurden. Unser Verein kann auch in der nächsten Saison Fußball in unterschiedlichen Spielklassen und somit für unterschiedliche Leistungsniveaus anbieten. 

 

Unsere 1. Damenmannschaft konnte sich mit einer fulminanten Rückrunde (26 der insgesamt 40 Punkte) letztendlich den 6. Platz in der Landesliga sichern.

Besonders gut gelang der Start in die Rückrunde, nachdem Manuela Fritzsche das Traineramt von Heiko Finke übernommen hatte, mit 5 Siegen in Folge. Aber auch in der Folge konnten immer wieder Siege eingefahren werden, sodass am Ende ein hervorragender 6. Platz heraussprang.

Wie in fast jedem Jahr gab es auch diesmal die ein oder andere Karriere, die sich dem Ende näherte. So werden Manuela Fritzsche und Marina Wiltink, die am letzten Spieltag noch einmal zur zwischenzeitlichen 3:2 Führung ein Tor markieren konnte, ihre aktive Laufbahn nach vielen Jahren beenden. Auch Carola Winter wird sich mehr dem Familienleben widmen und die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Sarah Elfering und Lisa Lütfrenk werden verletzungsbedingt erst einmal nicht zur Verfügung stehen.

 

Die 1. Herrenmannschaft hat in der abgelaufenen Saison mit Platz 7 die beste Platzierung seit dem Aufstieg 2011 in die Kreisliga A geschafft. Nach einem guten Start in die Saison mit einem zwischenzeitlichen Platz in den Top 5 nach 6 Spieltagen folgte eine Negativserie, die die Mannschaft bis zum Ende der Hinrunde bis in die Abstiegszone abrutschen ließ. Mit 32 Punkten in der Rückrunde war die Mannschaft von Tim Welling und Maik Tepaße aber das fünftbeste Team der Rückrunde und legte damit den Grundstein für die Platzierung im oberen Tabellendrittel. Auch hier gab es 3 Verabschiedungen zum Saisonende. Dominik Demming zieht es nach 17(!) Jahren in den Senioren verdientermaßen zu den Alten Herren. Er verabschiedete sich mit einem Traumtor im letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Haldern und wurde mit stehenden Ovationen kurze Zeit später ausgewechselt. Mit Florian Tüshaus verlässt uns ebenfalls ein langjähriger Spieler (11 Jahre) der 1. und 2. Mannschaft. Florian verlässt uns aus familiären Gründen, da es Ihn häuslich nach Isselburg zieht und sich der weite Weg leider nicht mit Beruf und Familie kombinieren lässt. Marco Kathemann wird uns nach 7 Jahren ebenfalls verlassen und eine fußballerische Pause einlegen.

 

Unsere „Zwoote“ hat im zwooten Jahr in der zwootuntersten Spielklasse (Kreisliga B) erneut den Klassenerhalt geschafft. Mit am Ende 30 Punkten konnte bereits am zwootletzten Spieltag der Klassenerhalt aus eigener Kraft gesichert werden. Nach langer punktloser Zeit konnten am Ende der Saison mit toller Moral und viel Teamgeist 17 Punkte aus 7 Spielen geholt werden und der drohende Abstieg somit verhindert werden. Auch in der „Zwooten“ gab es die ein oder andere Verabschiedung. So werden André „Hase“ Wiltink (traf ebenfalls in seinem letzten Spiel zur wichtigen 3:1 Führung gegen TuB Mussum (Endstand 4:2)), Stefan „Porno“ Epping und Jelte „Jeltinho“ van Meerbeke sich ebenfalls zu den Alten Herren verabschieden. Hendrik „Vossi“ de Vos zieht es beruflich zu „unserem Freund und Helfer“, zur Polizei, sodass für den Fußball leider keine Zeit mehr bleibt. Auch Trainer Andreas „Joey“ Elsinghorst verabschiedet sich mit dem Klassenerhalt und übergibt die Zwoote in der Kreisliga B an seine Nachfolger.

 

Die 2. Damenmannschaft hat sich in diesem Jahr als Spielgemeinschaft mit Vardingholt in der Vorrunde nach 9 Spieltagen der Kreisliga A den 5. Tabellenplatz gesichert, der für die Aufstiegsrunde der 10 besten Teams berechtigte. Insgesamt holte die Mannschaft 21 Punkte aus 27 Spielen.

Trainer Stefan Welling möchte in der nächsten Saison selbst noch einmal die Fußballschuhe schnüren und wird daher als Trainer der 2. Damen ausscheiden.

 

Unsere 3. Mannschaft spielte dieses Jahr in der schweren Kreisliga C, Gruppe 1. Viele Spiele konnten ausgeglichen gestaltet werden, doch die Punkte blieben meistens aus, somit reichte es am Ende zu 13 Punkten und Tabellenplatz 13.

Trainer Christopher Schlütter wird nach 3 Jahren ebenfalls die Trainertätigkeit vorläufig ruhen lassen und sich u.a. aufs Häusle bauen konzentrieren.

 

Wir danken allen Trainern, Betreuern, Spielern und allen anderen die für eine spannende und erfolgreiche Saison gesorgt haben und wünschen besonders den Abgängen alles Gute für die Zukunft.

Spielberichte vom 02.06.2019

Am vergangenen Sonntag fand der letzte Spieltag für die Seniorenabteilung in dieser Saison statt.

 

Unsere erste Herrenmannschaft traf im Auswärtsspiel auf den SV Haldern. Obwohl wir zweimal durch Tore von Nico Wittag (8.) und Lukas Tenbusch (68.) in Führung gingen, konnten die Gastgeber in der 73. Minute durch Matthias Bauhaus den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2 erzielen. Dieser machte dann durch einen späten Doppelschlag (85./88.) den Hattrick und den Endstand zum 4:2 fest.
Nach einer durchwachsenen Saison beendet unsere 1. Herrenmannschaft durch eine starke Rückrunde die Saison auf Platz 7 der Kreisliga A.

 

Unsere #zwoote war am letzten Spieltag auswärts bei Westfalia Anholt zu Gast.
Vor wenigen Wochen noch als absolutes Abstiegs-Endspiel deklariert, ging es widererwarten schon vor dem Spiel für beide Mannschaften nur darum evtl. noch den einen oder anderen Platz in der Tabelle gutzumachen. Mit dem Abstieg hatte man nichts mehr zu tun.
Obwohl unsere 2. Herrenmannschaft ihrem Trainer und Spielern, die in der nächsten Saison nicht mehr (so oft) dabei sind, ein gebührendes Abschiedsspiel schenken wollte, war es nicht mehr als ein gemütlicher Sommerkick, bei dem der letzte Biss und Einsatz fehlte. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, ohne dass die Zuschauer nennenswerte Torchancen zu sehen bekamen. Mitte der ersten Halbzeit war es dann doch soweit und Anholt konnte das 1:0 erzielen.
Weiterhin zwar kein Leckerbissen aber immerhin mit Chancen startete die zweite Hälfte. Wir hatten vorne jedoch kein Glück und wurden hinten dann auch wieder bestraft. Danach haben wir uns mit der Niederlage abgefunden und fingen uns in der Schlussminute noch das sehenswerte 0:3.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft verlor ihr Spiel zu Hause gegen Westfalia Anholt III mit 1:5. Sie wurde dabei in der 2. Halbzeit lautstark von der 1. Damenmannschaft angefeuert, da diese spielfrei hatte.

 

Unsere 2. Damenmannschaft fuhr zum letzten Saisonspiel zum bereits aufgestiegenen Tabellenzweiten SV Spellen. Das Spiel endete, wie es die Tabellensituation schon vermuten ließ, mit einer 7:1-Niederlage für unsere Damen. Den Ehrentreffer erzielte Jo Renting in der 62. Minute.

 

Nach den Spielen ging es für alle Mannschaften zum Saisonabschluss zurück zur heimischen Platzanlage. Dort wurden einige Trainer, Spielerinnen und Spieler verabschiedet. Im Anschluss feierten wir die erfolgreiche Saison feucht fröhlich mit dem gesamten Verein.

Spielberichte vom 26.05.2019

Am vergangenen Sonntag hat unsere 1. Herrenmannschaft einen weiteren Sieg gegen den SV Rees eingefahren. Noch vor dem Spielbeginn verabschiedete sich die Mannschaft bei den Spielern Dominik Demming, Marco Kathemann und Florian Tüshaus. Nach lobenden Worten von Lukas Tenbusch und Abschiedsgeschenken für die Spieler ging es dann in die ersten 45 Minuten.

Aufgrund eines Platzfehlers kam Torhüter Florian Tüshaus einmal ins Wanken, jedoch konnte Rees die Chance nicht verwerten. Auf der anderen Seite hatte Jannik Birkenstock die Chance, die Führung für die Barloer zu erzielen, scheiterte jedoch im letzten Moment.

In der zweiten Halbzeit kam es dann in der 71. Minute zu einem Höhepunkt der Gefühle, als Dominik Demming den Ball von der linken Sechzehnerkante in den hinteren Winkel schlenzte, ein Traumtor! Alle Spieler und auch die Ersatzbank kamen auf den Platz gerannt und feierten „Dede“. Kurz nach dem Treffer wurde er dann, begleitend von stehenden Ovationen, ausgewechselt. In der 80. Minute konnte Rees durch einen direkt verwandelten Freistoß durch die Mauer zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Kurz darauf (84.) konnte Jannik Birkenstock dann den Siegtreffer markieren.

In der 87. Minute kam es dann zu einem weiteren Höhepunkt, als Florian Tüshaus, ebenfalls begleitet von stehenden Ovationen, ausgewechselt wurde. Für ihn kam Matthias Schulze-Wierling ins Spiel, welcher sich in einer spannenden Schlussphase noch zweimal glänzend unter Beweis stellen konnte.

 

Unsere 2. Herrenmannschaft konnte, wie berichtet, bereits beim vorgezogenen Spiel am Donnerstag den Klassenerhalt dingfest machen und hatte am Sonntag spielfrei.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft ist beim SV Biemenhorst II angetreten. Das Spiel ging 3:1 verloren. Den Treffer für die Barloer Jungs erzielte Matthias Reuke in der 73. Minute.

 

Für unsere 1. Damenmannschaft stand schon der letzte Spieltag der Saison an, der für alle sehr emotional war. Marina Wi und Carola Winter hängen ihre Fußballschuhe an den Nagel und auch Manuela Fritzsche, Lisa Lütfrenk und Sarah Elfering werden vorerst verletzungsbedingt nur noch vom Rand aus die Mannschaft unterstützen.

Vor Anpfiff zeigte der Schiedsrichter Klaus Siebert eine tolle Geste und überreichte der am Freitag frisch vermählten Marina Glückwünsche und einen Blumenstrauß.

Das körperbetonte Spiel vor 100 Zuschauern begann hitzig. Wir fanden nicht gut ins Spiel und mussten in der 30. Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen. Auch die zweite Halbzeit begann mit einem weiteren Gegentreffer (47.). Die Mannschaft wollte sich aber auf keinen Fall nach der starken Rückrunde mit einer Niederlage in die Sommerpause verabschieden. Wir konnten nochmal alle Kräfte mobilisieren und kämpften uns zurück. Carola Winter hat den wichtigenAnschlusstreffer in der 60. Minute gesetzt. Es war ihr 20. Treffer, welcher Platz 2 in der Torjägerliste der Landesliga I bedeutet. Nach nur zwei weiteren Minuten bereitete Carola per Kopf das 2:2 für Jule Tenbusch vor. Ein letztes Mal zog auch Manuela Fritzsche, nach langer Verletzungspause, ihre Fußballschuhe an und unterstützte ihre Mannschaft direkt auf dem Feld. Sie wollte vor allem noch einmal mit Marina spielen. Schließlich haben die beiden seit Neugründung der Damenmannschaft im Sommer 2006 zusammen auf dem Platz gestanden. Für Marina wurde es ein Abschied nach Maß vor eigenem Publikum, da sie in der 85. Minute zur 3:2 Führung traf. Emotionen pur! Leider konnte Lankern den direkten Ausgleich dann zum Endstand von 3:3 erzielen.  

Nach Abpfiff wurde den Tränen dann freien Lauf gelassen. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschieden sich die scheidenden Spielerinnen. Die 1. Damenmannschaft beendet die Saison auf einem tollen 6. Platz und ließ den letzten Spieltag mit einem kleinen internen Saisonabschluss ausklingen. Es wurde aufgesattelt und mit schweren Beinen eine Tandemtour mit anschließendem Essen und einem Besuch beim Schützenfest gemacht.

 

Unsere 2. Damenmannschaft ist auf heimischer Anlage gegen die DJK aus Rhede angetreten. Das Spiel hätte aus Barloer Sicht nicht besser beginnen können. In der 2. Minute, nach einer schönen Ecke von Miriam Welling, köpfte Tatjana Stevens unerwartet zum 1:0 ein. Nur zwei Zeigerumdrehungen später brachte Lea Elfering nach einer guten Einzelaktion eine tolle Flanke auf u17-Spielerin Leonie Groß-Hardt, die diese eiskalt zu ihrem ersten Tor bei den Seniorinnen verwandelte.

Im Anschluss wurde DJK Rhede wach und egalisierte mit einem Doppelschlag zur Pause. Leider konnte das Unentschieden nicht über die 90 Minuten gebracht werden, sodass es am Ende 2:4 hieß.

 

Nächsten Sonntag ist der letzte Spieltag der Saison für die Seniorenabteilung. Um 13 Uhr wird das Spiel der 3. Herrenmannschaft gegen Westfalia Anholt III auf der heimischen Platzanlage angepfiffen. Im Anschluss sind alle Mitglieder, Fans und Gönner unseres Vereins zum Saisonabschluss eingeladen.

Spielberichte vom 19.05.2019

Am Sonntag ging es für unsere I. Herrenmannschaft zum Tabellenzweiten 1. FC Bocholt II.

Es war das mit Spannung erwartete Spiel der beiden besten Rückrundenmannschaften. Bei einem Sieg der Schwatten und zeitgleichem Punktverlust der Verfolger, konnte der 1. FC II an diesem Sonntag bereits aufsteigen. Als kleiner Favoritenschreck in den letzten Spielen gereift, galt dies natürlich zu verhindern. Mit reichlich Selbstbewusstsein konnten wir also ins Spiel gehen.

Früh in der ersten Halbzeit waren die Rollen klar verteilt. Der 1. FC legte viel Wert auf Ballbesitz und gutes Kombinationsspiel. Unsere Elf hingegen auf eine gute Grundstabilität inklusive erhofftem Konterspiel. Dies gelang jedoch nur bis zur 18. Spielminute als der Gegner das 1:0 erzielte. Bereits davor und nach dem Gegentreffer kam der Gegner immer mal wieder über die Außenbahnen durch, ohne aber zwingende Torchancen zu bekommen. Kurz vor der Halbzeit war dann unser Keeper Florian Tüshaus im Blickpunkt. Zunächst hielt er einen vermeintlich unberechtigten Elfmeter. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff unterlief Ihm dann unglücklicherweise ein Eigentor. Somit hieß es zur Pause 2:0.

Trotz schwüler Temperaturen war die Vorgehensweise für die zweite Halbzeit klar: Den Gegner vermehrt unter Druck setzen, um auch eigene Torchancen, die wir uns im ersten Durchgang nicht erspielen konnten, zu kreieren. Als der Gegner direkt nach der Halbzeit das 3:0 erzielte (48.), sah es so aus, als wenn das Spiel bereits gelaufen ist. Unbeeindruckt davon, erzielte unsere Mannschaft nach schöner Weiß/Tenbusch-Kombination im Gegenzug (49.) das 3:1, wodurch nochmal Hoffnung aufkommen sollte. Unser Spiel verbesserte sich mit dem Treffer schlagartig und man konnte sehen warum wir zuvor 8 Spiele in Folge ungeschlagen waren. In der 60. Minute war es dann Robin Brake der den Anschlusstreffer zum 3:2 schoss. Er sah, dass der Torwart die rechte Ecke frei ließ und schlenzte den Ball mit einer Schlitzohrigkeit, die er wohl von „Schacky“ geerbt haben muss, von 16 Metern in den Winkel. Sieben Minuten später konnte die Zweitvertretung vom 1. FC Bocholt aber den alten Abstand von 2 Toren wiederherstellen. Gegen Ende der Partie erhöhte der Gastgeber dann noch auf 5:2 (85.), was auch den Endstand und zeitgleichen Aufstieg des 1. FC bedeutete. Herzlichen Glückwunsch dazu von unserer Seite.

 

Unsere #zwoote durfte sich am Sonntag zur Primetime bei der ersten Mannschaft des SV Werth beweisen. Die letzten Wochen gestalteten beide Mannschaften durchaus erfolgreich, sodass von einem ausgeglichenen und umkämpften Duell auszugehen war. Wie so häufig in den letzten Wochen kam der Gegner besser in die Partie und setzte uns anfangs gehörig unter Druck. Dennoch stand die gezwungenermaßen personell veränderte Abwehr zunächst noch sicher. Bis dann aber der Ball trotz mehrfacher Gelegenheiten nicht konsequent geklärt werden konnte und Schnapper Hendrik Schlütter beim Eins gegen Eins das Gegentor nicht mehr verhindern konnte (7.). Daraufhin nahm der Druck des Gegners ab und wir kamen besser ins Spiel. Durch jeweils tolle Einzelaktionen von Tim Bölting und Max Pohl konnten wir das Spiel sogar noch vor der Halbzeit zu unseren Gunsten drehen (15., 25.). Die Führung war zu diesem Zeitpunkt glücklich aber auch aufgrund von weiteren zum Teil hochkarätigen Chancen nicht ganz unverdient.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war es wieder der Gastgeber der das Spielgeschehen bestimmte und folgerichtig nach einem Konter den Ausgleich erzielen konnte (57.). Auch danach überließen wir dem Gegner viel Raum und Ball, konnten aber selbst immer mal wieder kleine Nadelstiche setzen. Wobei wir Mitte der zweiten Hälfte gehörig Glück hatten als der Schiedsrichter aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung den Treffer zum 3:2 zurücknahm. Dadurch entspannte sich die ohnehin aufgehitzte Stimmung auf und neben dem Feld keinesfalls. Auch nur so war das absolut unnötige Foulspiel Nähe der Mittellinie in der 75. Spielminute zu erklären. Somit spielten wir die Schlussphase in Überzahl. Am Spielverlauf änderte dies aber nichts, sodass wir mit dem Unentschieden schlussendlich zufrieden waren und nunmehr seit 6 Spielen ungeschlagen sind. Der Schlussspurt kam gerade noch Recht, denn aufgrund der Niederlage von DJK Rhede I gehen wir mit einem 6-Punkte-Vorsprung in die letzten beiden Partien der Saison. Dennoch sind wir durch unser Torverhältnis noch nicht hundertprozentig gerettet. Den letzten Schritt dazu würden wir gerne am kommenden Donnerstag um 19 Uhr beim Heimspiel gegen die Zweitvertretung von TuB Mussum gehen und hoffen auf Unterstützung einiger Zuschauer.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft empfing die Drittvertretung des STV Hünxe auf der heimischen Anlage. Nach einem sehr guten Start von unseren Jungs wurden wir in der 15. Minute und in der 21. Minute durch Treffer von Anas Al-Sibai und Marcel Groß-Holtick belohnt. Vor der Halbzeit mussten wir jedoch noch einen Gegentreffer hinnehmen und es ging mit einem Halbzeitstand von 2:1 zum Pausentee. In der 2. Halbzeit konnte Hünxe das Spiel dann durch Treffer in der 50. (11er), 55. und 60. Minute auf 2:4 drehen, ehe uns in der 80. Minute durch Anas Al-Sibai der Anschlusstreffer gelang. Durch einen erneuten erfolgreichen Torabschluss der Hünxer (89.) wurde der vorherige Torabstand wiederhergestellt und mit dem Endergebnis von 3:5 ging es in die Kabine.

 

Unsere 1. Damenmannschaft empfing am Sonntag die Gegner aus Mönchengladbach. Obwohl beide Mannschaften schon gesichert sind, war es ein sehr umkämpftes Spiel, da beide Mannschaften noch einmal alles reingeworfen haben. Es war ein ausgeglichenes Spiel, indem wenig zugelassen wurde und das über weite Strecken im Mittelfeld verlief. Ein gut herausgespielter Angriff in der 32. Minute führte zum 1:0 durch Carola Winter. Kurz vor der Halbzeit mussten wir noch den 1:1-Ausgleich hinnehmen (44.). In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin ausgeglichen und umkämpft. Gladbach schoss in der 70. Minute den 2:1 Führungstreffer. Unsere 1. Damenmannschaft hat jedoch nicht aufgegeben und nochmal Druck gemacht. Nach sehenswerter Vorarbeit von Anna Holtschlag wurde dies in der 90. Minute mit einem Treffer nach einem schönen Eckball durch Marina Wiltink auf Carola Winter per Kopf belohnt. Kurz danach wurde das Spiel beim Stand von 2:2 abgepfiffen.

 

Unsere 2. Damenmannschaft musste um 11:00 Uhr beim HSC Berg antreten. Das Spiel endete 6:1. Den Ehrentreffer konnte Tatjana Stevens in der 54. Minute erzielen. Leider wurden uns zwei weitere Tore aufgrund von Abseits und Foulspiel aberkannt.

Next Level im Trainingslager

 

Am letzten Wochenende war unsere Tanzgruppe Next Level zum Trainingslager in der Jugendherberge in Xanten.

 

Nach der Anreise am Freitag gegen 17 Uhr wurden die Zimmer bezogen, zu Abend gegessen und dann startete schon die erste Trainingseinheit.

Insgesamt haben die 13 Mädels an dem Wochenende über 12 Stunden trainiert, um sich schon mal auf unser Tanzevent im Oktober vorzubereiten. Am Sonntag ging's nach dem Mittagessen dann zurück nach Hause.

 

Die Trainerinnen hatten zusammen mit Ihrer Mannschaft ein tolles, lustiges und auch anstrengendes Wochenende und freuen sich schon, das Ergebnis dann auf der Bühne zu sehen!

 

Spielberichte vom 12.05.2019

Unsere 1. Herrenmannschaft empfing am Sonntag den FC Olympia Bocholt. Während wir uns bereits gerettet haben, plagen die Grünen vom Hünting immer noch Abstiegssorgen. Mit einem Sieg in Barlo hätten sie sich der größten Sorgen entledigen können. Dementsprechend forsch und bissig begannen die Gäste und konnten den Barloern in den ersten Minuten ordentlich zusetzen. Unser intensives Spiel vom Donnerstag in Anholt saß einigen Spielern noch merklich in den Kleidern. Glück hatte unsere Mannschaft nach 15 Minuten, als Marius Schlütter ungestraft als letzter Mann den Stürmer der Olympianer festhielt. In dieser Szene verletzte er sich leider an der Leiste. Über eine knallgelbe Karte hätte sich keiner beschweren können. Als die Barloer den ersten Ansturm überstanden hatten, kamen sie direkt brandgefährlich vor das gegnerische Tor. Nach schöner Vorarbeit von Lukas Tenbusch verfehlte Jannik Birkenstock in ungewohnter Weise das leere Tor. Es sei ihm nach den erfolgreichen Wochen verziehen. Im Gegenzug steckte Olympia gut auf ihren Stürmer durch, doch der rausstürmende Florian Tüshaus konnte auf unkonventionelle Art und Weise den Schuss abwehren. Unsere Mannschaft wirkte ungewohnt fahrig und unkonzentriert. Olympia konnte dies jedoch nicht ausnutzen.

Dann nahm unsere Mannschaft das Zepter des Handelns wieder in die Hände. In der 35. Minute besorgte Lukas Tenbusch mit einer präzisen Aktion das 1:0 für die Heimmannschaft. Danach begann Olympia, sich mit dem Schiedsrichter zu beschäftigen. Somit sahen rekordverdächtige 5 Gäste-Spieler in einer an sich fairen Partie innerhalb von 2 Minuten die gelbe Karte wegen Meckerns und Lamentierens. Am Ende waren es sogar 9 gelbe Karten für die Gäste, wovon lediglich 1 für ein Fouspiel gezeigt wurde. Barlo nutzte die Unruhe auf dem Feld und konnte durch Robin Brake kurz vor der Halbzeit per Abstauber auf 2:0 erhöhen. Die zweite Halbzeit war deutlich ereignisarmer. Auf beiden Seiten kam es nur vereinzelt zu gefährlichen Chancen in Tornähe. Somit plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Nach dem spektulären Spielen der vergangenen Woche war die zweite Halbzeit eher beruhigend. Somit blieb es beim 2:0 für die DJK Barlo. Am Sonntag geht es zum Hünting, um sich mit FC Bocholt II zu messen. Olympia wünschen wir viel Erfolg im verbleibenden Abstiegskampf.

 

Weiterhin erfolgreich präsentierte sich auch unsere 2. Herrenmannschaft mit einem zum Ende hin klaren 4:1-Erfolg gegen den Tabellenvierten aus Heelden.

Trotz mahnender Worte des Trainers Freistöße und Ecken zu vermeiden, fiel aus eben solcher schon in der zweiten Minute das 1:0 für die Gäste. Auch in der Folge kamen wir nicht so richtig ins Spiel, konnten aber zumindest gegnerische Chancen nahezu vermeiden. Zur Mitte der ersten Halbzeit wurde das Spiel aus unserer Sicht besser und wir kamen zum einen oder anderen Torabschluss. Im Anschluss an einen abgefälschten Pfostenschuss von Mirko Essingholt und der daraus folgenden Ecke, nickte Domenic Beckmann zum Ausgleich ein (30.). Kurz vor dem Pausentee schlugen wir nach einer weiteren gefährlich geschlagenen Ecke zum zweiten Mal durch Bernd Elsinghorst zu (43.).

Auch die zweite Spielhälfte brauchte keine lange Anlaufzeit. Durch intensives Pressing vom Routinier Jelte van Meerbecke erzwangen wir ein Slapstick-Eigentor der Gäste (50.). In der 62. Minute machten wir dann endgültig den Sack zu indem Alexander Rosing nach Flanke und guter Kopfballablage durch Thomas Delsing aus kurzer Distanz Volley zum 4:1 abschloss. Danach entwickelte sich ein Spiel in dem Heelden zwar viel Ballbesitz hatte, allerdings nur selten gefährlich zum Abschluss kam.

So konnte der vierte 3er in Folge am Ende ungefährdet eingefahren werden. Bedingt durch die zum Teil erfolgreichen Ergebnisse der Konkurrenz ist unsere #zwoote jedoch keinesfalls schon gesichert. Die Chance auf weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf ergibt sich am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Werth.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft verlor ihr Spiel gegen die 1. Mannschaft des SV Hemden mit 0:8. Am kommenden Sonntag steht ein Heimspiel gegen den STV Hünxe III auf dem Plan.

 

Unsere 1. Damenmannschaft hat am Wochenende eine starke Vorstellung abgeliefert und konnte ihr Spiel 3:0 gewinnen. 

In der ersten Halbzeit war es noch ein ausgeglichenes Spiel. Unsere Damen haben gut gespielt und die Defensive stand super, jedoch fehlte die letzte Präzision nach vorne. Nach der Pause wurde dies besser und so gingen wir in der 55. Minute in Führung. Das Tor erzielte Jette Bentzel nach einem tollen Pass in die Spitze durch Carola Winter. Nur 4 Minuten später erhöhte Jette auf 2:0 (59.). Wieder war es ein ähnlicher Pass von Carola. Diese traf dann später auch selbst zum 3:0 Endstand (74.). In den letzten beiden Partien der Saison hat die 1. Damenmannschaft zwei Heimspiele. Am kommenden Sonntag geht es gegen den FSC Mönchengladbach, am letzten Spieltag gegen GW Lankern.

 

Unsere 2. Damenmannschaft musste ebenfalls gegen den SV Hemden ran und verlor ihr Spiel 0:6. Die Mannschaft hat in dieser Saison noch drei Spiele vor der Brust. Nächsten Sonntag muss unsere 2. Damen in HSC Berg ran.

Sechster Sieg in Folge!

1. Herrenmannschaft feiert späten Sieg in Anholt!

Mit dem 3:2 (0:0)-Auswärtserfolg gestern beim SC Westfalia Anholt feierte unsere 1. Herrenmannschaft bereits den sechsten Sieg in Folge und rückt mit 47 Punkten auf Platz 7 vor.
Die Anfangsphase zeigte klar, warum die Anholter Elf auf Platz 3 steht und somit um den Aufstieg in die Bezirksliga
mitspielt. Ein wenig Pech sowie der Querbalken verhinderten die frühe Führung der Gastgeber.
Nach und nach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne dass sich eine der beiden Mannschaften klare
Torchancen erspielen konnte.
In der zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse. Tore von Jannik Birkenstock (50.) und Lukas Tenbusch (71.) konnten die Anholter (67. und 85.) jeweils in Unterzahl (65.) noch ausgleichen. Dem späten Siegtreffer von Nico Wittag (87.) konnte der Gastgeber jedoch nichts mehr entgegensetzen, sodass es bis zum Abpfiff beim 3:2 blieb.

Spielberichte vom 05.05.2019

1. Herren- und 1. Damenmannschaft feiern Klassenerhalt!

Unsere 1. Herrenmannschaft konnte durch einen packenden 4:3-Auswärtssieg gegen SV Spellen den Klassenerhalt in der Kreisliga A fix machen! Obwohl die Partie alles andere als gut begann und wir bereits in der 13. Minute mit 1:0 in Rückstand gerieten, konnten wir das Spiel zur Halbzeit durch Tore von Lukas Tenbusch (28.) und Jannik Birkenstock (45.) drehen. In der zweiten Halbzeit ging es dann turbulent weiter und man musste erneut nach 13 Minuten das nächste Gegentor einstecken. Davon ließ sich die Elf um das Trainerteam Welling/Tepaße jedoch nicht beeindrucken und ging durch einen erneuten Treffer von Lukas Tenbusch (65.) mit 3:2 in Führung. Die Führung konnte allerdings nicht lange genossen werden, da der Gastgeber bereits in der 72. Minute zum Ausgleich kam. In letzter Minute konnte dann aber noch zur Freude aller Barloer Fans ein Konter von Jannik Birkenstock zum 4:3 Endergebnis eingenetzt werden. Durch den fünften Sieg in Folge konnte unsere 1. Herrenmannschaft auf den 8. Rang vorrücken. Da nur drei Mannschaften aus der Kreisliga A absteigen werden, und der Vorsprung derzeit 17 Punkte bei 5 verbleibenden Spielen beträgt, ist somit auch der vorzeitige Klassenerhalt gesichert!

 

Auch unsere 2. Herrenmannschaft konnte ihr Auswärtsspiel beim SC 26 Bocholt II mit 2:3 gewinnen. Das Spiel begann ohne zwingende Aktionen beider Seiten, große Räume im Mittelfeld kamen vor allem den guten Einzelspielern der Gastgeber zu Gute, die aber meist an der Verteidigung unserer Zweitvertretung scheiterten. Letztendlich war es dann Domenic Beckmann (26.) der nach schöner Kombination über die linke Seite im 16er frei zum Abschluss kam und die 0:1-Führung markierte. Nur wenige Minuten später erzielte der Stürmer der Heimmannschaft Harun Bekir Kuzu (34.) mit einem wunderschönen Distanzschuss den Ausgleich. Mit einem Remis verabschiedete sich das Spiel in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Schließlich führte ein schnell ausgeführter Freistoß von Alexander Beckmann in der eigenen Hälfte dazu, die Reihen der Bocholter leicht zu überspielen, sodass Alexander Rosing (70.) aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Nur kurze Zeit später erhöhte Max Pohl (79.), nach Balleroberung von Bernd Elsinghorst am 16er der Gastgeber, zur 1:3-Führung. Kurz vor Schluss konnte dann erneut Harun Bekir Kuzu (90.) per Freistoß auf 2:3 verkürzen. Schlussendlich gelang den Gastgebern aber kein gefährlicher Angriff mehr und unsere Zweitvertretung konnte den nächsten Sieg im Abstiegskampf verbuchen.

Nach drei Siegen in Folge konnte unsere #zwoote auf den 13. Tabellenplatz klettern und hat sich so eine realistische Chance auf den Klassenerhalt erarbeitet. Durch den überraschenden Sieg von DJK Rhede gegen Aufstiegsaspirant TuB Bocholt II konnte man jedoch leider keinen Abstand zum Abstiegsplatz gewinnen.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft hat ihr Heimspiel gegen DJK SF 97/30 Lowick III leider 1:12 verloren. Den Ehrentreffer erzielte Dominik Mölders in der 26. Minute. 

 

Unsere 1. Damenmannschaft hat ihr Heimspiel gegen SC Union Nettetal 6:2 gewonnen.

Es war ein klasse Spiel der Damenmannschaft. Wir waren seit der ersten Minute präsent und wach. So haben wir uns in der ersten viertel Stunde einige Chancen herausgespielt, ehe Jette Bentzel in der 16. Minute den wichtigen Treffer zum 1:0 setzte. Wir haben weiter gut nach vorne gespielt und wurden belohnt. Carola Winter traf per Kopf nach einer gut getretenen Ecke zum 2:0 (29.). Der Gegner musste reagieren und passte seine Anfangsformation an. Ein schneller Konter brachte die Gäste in der 34. Minute wieder ins Spiel. Doch wir ließen uns nicht beirren und gaben eine prompte Antwort durch Carola Winter in der 35. Minute zum 3:1 Halbzeitstand.  

Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel. Wir haben den Gegner unser Spiel aufgezwungen, was durch ein Eigentor in der 42. Minute untermauert wurde. Ein kurzes Aufbäumen zum 4:2 konnte unsere Mannschaft aber nicht aus der Fassung bringen und wir erhöhten durch Jette Bentzel (74.) und ein erneutes Eigentor in der 85. Minute zum verdienten 6:2 Endstand. Auch die 1. Damenmannschaft hat bereits den Ligaverbleib sicherstellen können. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt bereits 15 Punkte bei drei verbleibenden Spielen.

 

Unsere 2. Damenmannschaft verlor ihr Spiel beim GW Lankern II mit 0:3. GW Lankern ist somit seiner Favoritenrolle gerecht geworden.

Spielberichte vom 28.04.2019

Torreicher Spieltag für die DJK Barlo

Mit einem furiosen Sieg gegen den SV Brünen feiert unsere 1. Herrenmannschaft um Trainerteam Tepaße/Welling den vierten Sieg in Folge. Nach Toren von Lukas Weiß (22.), Jannik Birkenstock (36.,73.,92.), Jan Gustedt (46.) und Lukas Tenbusch (63.) hieß es am Ende 6:4.

Trotz der frühen Gegentore (11., 17.), die zum 0:2 führten und dem schnellen Ausgleich von 4:2 auf 4:4 (67., 69.), ließ sich die Mannschaft nicht beirren und spielte ihr Spiel bis zum Schluss durch. Ein gut aufgelegter Gästekeeper sowie das Aluminiumgestänge verhinderten leider weitere Treffer. Kurz vor Spielende handelte sich Johannes Epping wegen wiederholtem Foulspiel noch die Gelb-Rote Karte ein und ist somit für das nächste Spiel gesperrt. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr beim Aufstiegsaspiranten SV Spellen statt.  

 

Nach dem wichtigen Auswärtssieg im Kellerduell gegen den DJK Rhede empfing unsere Zweitvertretung mit Borussia Bocholt II erneut einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Bereits kurz nach dem Anpfiff (1.) erzielten die Gäste durch Thomas Stenneken, nach einem Solo im Mittelfeld und einem schönen Schuss in den Winkel, die 0:1-Führung für die Borussia. Nur wenige Minuten später nutzte Tim Bölting (5., 11.) mit Hilfe von Max Pohl zwei Fehler der Gäste um das Spiel zu drehen. In Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in denen Großchancen, vor allem auf unserer Seite, ungenutzt blieben.

 

Zur Pause wechselte Trainer Andreas Elsinghorst doppelt, um das Mittelfeld und die Abwehr zu stabilisieren. Die Gäste kamen während der zweiten Hälfte zunehmend besser in die Partie, allerdings kam es nur noch selten zu gefährlichen Torabschlüssen auf beiden Seiten. Letztendlich endete die Partie mit 2:1 für die DJK Barlo.

Durch die Siege von Tabellennachbarn TuS Stenern II und DJK Rhede, steht unsere #zwoote unverändert auf dem 14. Platz. Nächsten Sonntag sind wir dann zu Gast bei der Zweitvertretung des SC 26 Bocholt.

  

Auch unsere Dritte setzt ihre Siegesserie fort und fährt einen 6:0 Kantersieg beim SV BW Wertherbruch ein. Motiviert und voller Selbstbewusstsein wurde die Vorgabe des Trainers Christopher Schlütter, den Gegner ab der ersten Minute hoch anzulaufen, sehr gut umgesetzt.

Nach einigen Hochkarätern in der Anfangsviertelstunde, die jedoch nicht zum Erfolg führten, musste ein Eigentor den Bann brechen. Dominik Mölders erzwang mit einem Gewaltkopfball aus 25 m das Eigentor zur 1:0 Führung (43.). Nicht einmal 2 Minuten später erhöhte Anas Al-Sibai auf 2:0 (44.). Nach der Halbzeit krönte er seine starke Leistung mit einem Hattrick (58., 75.). Beflügelt durch seine Nominierung für die fupa.net-11 der Woche besorgte David Mölders Junior mit seinem Doppelpack den 6:0 Endstand (79., 90.).

 

Auch unsere 1. Damenmannschaft konnte beim GSV Moers einen 1:3-Erfolg erzielen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schossen Carola Winter (56.), Anna Bruns (61.) und Jette Bentzel (75.) unsere Mannschaft zum Sieg. Die 1. Damen konnte so in der Landesliga auf einen guten 7. Platz klettern.

  

Unsere 2. Damenmannschaft hat zu Hause den Bezirksligaabsteiger DJK 97/30 Lowick empfangen. Die Partie ging leider 0:5 verloren.   

Spielberichte vom 18.04.2019

DJK Barlo II mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf gegen DJK Rhede

Mit einem glücklosen Remis gegen den SV Krechting II im Gepäck machte sich unsere Zweitvertretung auf den Weg zum Kellerduell gegen die DJK aus Rhede. Beide Mannschaften zeigten sich zuletzt stark verbessert und versprachen somit ein ausgeglichenes, spannendes Abstiegsduell.

 

Fast unverändert ging unsere Mannschaft um Trainer Andreas Elsinghorst in die Partie. Ein zögerlicher Beginn beider Seiten ohne wirkliche Torchancen bestimmte die ersten Minuten. Die erste wirkliche Großchance war auf Seiten der Heimmannschaft, doch der Stürmer der DJK Rhede scheiterte an unserem Schlussmann Hendrik Schlütter. Aufreger der ersten Hälfte war sowohl ein umstrittener Zweikampf im Rhedenser Strafraum, als auch die ohne Zweifel „konsequente“ Unterbindung des darauffolgenden Konters. Beide Mannschaften gingen somit torlos in die Kabine.

 

Ohne Wechsel starteten beide Mannschaften in die zweite Hälfte der Partie. In der 47. Minute markierte Mirko Essingholt dann nach gutem Zuspiel die 0:1-Führung. Daraufhin übernahmen wir zunehmend das Spielgeschehen und es folgten zahlreiche hochkarätige Torchancen. Letztendlich gelang es Alexander Rosing in der 71. Minute nach schöner Kombination den längst überfälligen Treffer zu erzielen. Kurz vor Schluss (87.) konnte DJK Rhede dann noch einmal den Rückstand, durch ein Kopfballtor im Anschluss an einen Freistoß, auf 1:2 verkürzen. Schlussendlich konnte die Heimmannschaft aber nicht weiter gefährlich werden und unsere Zweitvertretung den lang ersehnten Pflichtspielsieg einfahren.

 

Durch einen kämpferisch starken und erfolgreichen Auftritt ist unsere Zweite weiter im Aufwind. Zudem hat man durch den 1:2 Erfolg den letzten Platz der Liga verlassen und ist auf den 14. Platz punktgleich mit TuS Stenern II (13.) vorgerückt.

Am nächsten Sonntag, dem 28. April, empfängt unsere Zwoote Borussia Bocholt II (16.) zu einem erneut spannenden Abstiegsduell.

 

 

Auch unsere 1. Herrenmannschaft konnte wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln. Sie gewann durch zwei frühe Tore 1:2 gegen den SV Krechting und kletterte auf den 10. Platz.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft schloss den erfolgreichen Spieltag mit einem 2:0-Sieg gegen GW Vardingholt II ab.

 

Spielberichte vom 14.04.2019

Unsere zweite Damenmannschaft musste heute Morgen um 11:00 Uhr bei der FSG Emmerich antreten. Das Spiel ging nach drei Gegentoren in der ersten Halbzeit verloren. Über Ostern gibt es nun eine kleine Spielpause und die nächste Partie findet am 28.04. auf heimischen Rasen gegen die 1. Damenmannschaft der DJK 97/30 Lowick statt.

 

Unsere erste Damenmannschaft empfing um 11:00 Uhr den Tabellenführer der Landesliga und musste sich der Viktoria Winnekendonk mit 0:5 geschlagen geben. Leider ging auch das Auswärtsspiel am vergangenen Freitag gegen den TSV Kaldenkirchen mit 3:0 verloren.

Über Ostern gibt es auch für unsere 1. Damenmannschaft nach diesem doppelten Spieltag eine verdiente Spielpause. Die nächste Partie findet am 28.04. beim GSV Moers statt.

 

Unsere Zweitvertretung empfing heute um 13:00 Uhr den SV Krechting II. Die Partie begann direkt mit einer Drangphase der Gäste und wir mussten kurz durchschnaufen um ins Spiel zu finden.

Danach verlief die erste Hälfte relativ ausgeglichen; wir hatten jedoch die besseren Chancen. In der zweiten Halbzeit bestimmte die Heimmannschaft fast ausnahmslos das Spielgeschehen und hatte einige Gelegenheiten das Führungstor zu erzielen. Dies verhinderten aber sowohl 2x Aluminium, der gut aufgelegte Gästetorhüter und auch der ausgebliebene Elfmeterpfiff des Schiedsrichters. So verliefen auch die zweiten 45 Minuten torlos.

Das Ergebnis ist aus unserer Sicht aufgrund des Spielverlaufs zu wenig und wir finden uns nun auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Die weiterhin guten Leistungen machen aber Mut, die kommenden Wochen erfolgreich gestalten zu können und das große Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen. Dazu gibt es am Gründonnerstag die nächste Möglichkeit beim Auswärtsspiel bei unserem Namensvetter aus Rhede.

 

Der Fußballsonntag konnte mit einem deutlichen 3:0 Heimsieg unserer ersten Herrenmannschaft über den SV Bislich abgeschlossen werden. Die ersten zehn Minuten kamen wir nicht gut ins Spiel. Danach konnte die Partie durchweg dominant gestaltet werden, sodass der Gast aus Bislich wenig Zugriff auf das Spiel fand. Durch zwei Tore von Ralf Groß-Hardt und einem an ihm selbst verursachten Elfmeter traf Jannik Birkenstock zum 3:0 Endstand.

Am Donnerstag steht dann ein weiteres wichtiges Auswärtsspiel gegen den SV Krechting auf dem Plan. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

 

Unsere 3. Herrenmannschaft hatte heute spielfrei und konnte das sonnige Wetter genießen. Am Donnerstag erwarten wir auf der heimischen Anlage die Nachbarn aus Vardingholt. Anstoß ist ebenfalls um 19:30 Uhr.

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am Donnerstag, den 11.04.2019 fand die Mitgliederversammlung der DJK Barlo statt. Sehr erfreut zeigte sich unser Vorstand über die hohe Teilnehmerzahl. 80 Mitglieder waren erschienen und zeigten damit deutlich, dass der Verein lebt. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt und alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wieder gewählt.

 

Das waren im einzelnen Werner de Vos (2. Vorsitzender), Ludger Siemen (Kassierer), Dominik Demming (Schriftführer), Jelte van Meerbecke (Fußballobmann), Anne Tepaße (Abteilungsleiterin Breitensport) und Christa Walke (Beisitzerin). Nicht mehr kandidiert hat Elke Schulte Lünzum als Jugendleiterin, sie wurde unter großem Applaus verabschiedet. Als ihre Nachfolgerin wurde Stephie Jost vorgestellt, die zuvor von der Jugendversammlung einstimmig gewählt wurde. Ebenso neu im Vorstand sind Natalie Stevens als Kassiererin der Breitensportabteilung und Linda Tepaße als Beisitzerin der Breitensportabteilung. Als Kassenprüfer wurden, neben dem noch ein Jahr im Amt bleibenden Berthold Brake, Reinhardt Tepaße und Marius Wiltink gewählt.

 

Der Verein hat im Moment 848 Mitglieder und ist schuldenfrei. Da aber in den nächsten Jahren einige Investitionen nötig sein werden, wurde für 2020 eine Beitragserhöhung angekündigt.

 

Im Anschluss an die Versammlung lud der Vorstand unsere Mitglieder zu einem kleinen Umtrunk anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums ein.

 

Der Vorstand 2019 von links: Thomas Siemen, Friedhelm Tepaße, Werner de Vos, Vanessa Wiltink, Linda Tepaße, Anne Tepaße, Natalie Stevens, Kai Ostendarp, Stephie Jost, Nils Liesmann, Christa Walke, Ludger Siemen, Jelte van Meerbecke und Dominik Demming